868 MHz-Band auch für Nahfunk nutzen

XoverIoT Funkmodule nutzen das 868 MHz-Band für Sigfox-0G und Nahfunk

(PresseBox) ( München, )
Die Serienproduktion der Sigfox zertifizierten Module SIGFOX-MOD1 von XoverIoT (www.XoverIoT.com), einem Sigfox Partner mit Sitz in Rosenheim, ist erfolgreich angelaufen und die Module können über Arrow (https://partners.sigfox.com/companies/XoverIoT und https://www.arrow.com/en/products/sigfox-mod1-e/xoveriot) bestellt werden. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn Nachrichten sowohl über 0G-Netz von Sigfox als auch Nahfunk abgesetzt werden sollen. Der Vorteil der SIGFOX-MOD1 Module besteht darin, dass sie für beide Übertragungskanäle das 868 MHz-Band nutzen. Mit nur einem Transceiver können sie fallgerecht Daten und Steuerbefehle lokal oder in Richtung Cloud übermitteln. Das zum Einsatz kommende proprietäre 868 MHz Nahfunkprotokoll hat eine Freiland-Reichweite von rund 50 Metern. Typische Anwendungsfälle sind das Assettracking mit standortspezifischer Wahl des Übertragungskanals sowie komplementäre Systeme wie Bewässerungssensoren, die einerseits lokal in Richtung Bewässerungssteuerungen und andererseits direkt in Richtung der Überwachungs- und Maintenance-Cloud funken sollen. Weitere Anwendungsbereiche sind Gateways, die lokal Daten sammeln und über Sigfox an zentrale Clouds übertragen.

Die Sigfox zertifizierten (SIGFOX verified) Module SIGFOX-MOD1-C mit Chip-Antenne und SIGFOX-MOD1-E mit U.FL Buchse für externe Antenne


basieren auf dem Chipsatz von STMicroelectronics mit dem STM32L051K8 Mikrokontroller, dem S2-LPQTR 868 MHz RF-Transceivcer und dem Balun BALF-SPI2-01D3,
haben eine kompakte Bauweise (37,6 x 15,0 x 3,8 mm) und sind für Low-Power-Anwendungen (Tx/Rx: 24mA @ 3 Vsupply) im Temperaturbereich -20°C bis +85°C ausgelegt. Varianten für den erweiterten Temperaturbereich -40°C bis +105°C sind auf Anfrage möglich.
Sie sind durch einen erprobten AT-Command-Set (via UART Schnittstelle) einfach integrierbar,
Sigfox und CE (R) zertifiziert und als Technologiebasis für Kundenprojekte verfügbar - dies gilt auch für proprietäre Sub-GHz Protokolle.
Die neuen SIGFOX-MOD1 Module werden von mehreren XoverIoT Development-Kits unterstützt und gewährleisten so eine schnelle Endproduktentwicklung. Kunden haben die Wahl zwischen einem USB Dongle ( SIGFOX-USB2 ), ST-Nucleo/Arduino Dev-Kit (SIGFOX-DEV1) sowie einer MikroBus Plattform (SIGFOX-CLK1)
Application-Software lässt sich für kundenspezifische Projekte direkt auf dem vorhandenen ARM Microcontroller STM32L051K8 (64kByte Flash) integrieren.


Neben der reinen Produktlösung bietet XoverIoT im Arrow Partner Netzwerk auch zusätzliche Engineering-Dienstleistungen für Design In, Antennendesign, Zulassungsunterstützung und FW Anpassungen an. Cloud, Hosting und Frontendentwicklung für Kundenlösungen sind durch kompetente Partner ebenfalls verfügbar.
Eine Dual Nutzung der Sigfox Module SIGFOX-MOD1 mit Short Range FSK und Long Range Sigfox Kommunikation ist im Wechselbetrieb möglich.

Die Sigfox Module SIGFOX-MOD1 werden bereits in ersten nationalen und internationalen Pilotprojekten aus den Bereichen Agrarmonitoring, Anlagenmonitoring und Assettracking eingesetzt.

Eine autonome Komplett-Demo mit relevanten Sensoren für eine Vorführung bei Arrow-Kunden durch deren FAEs ist in Prototypen verfügbar und wird im September an alle Arrow-FAEs in Deutschland ausgeliefert.

UseCase Beschreibung Agrarmonitoring:
Im Bereich Agar oder anderen stationären Versorgungsanlagen, wo heute oft Menschen entsprechende Ventile manuell öffnen und schließen müssen, werden diese Vorgänge oft vergessen, oder nicht zeitgerecht ausgeführt. Dies führt entweder zu Fehlfunktionen oder zu unnötigen Kosten durch erhöhte Verbräuche u.ä.
Im Agrarsektor ist dies z.B. die Bewässerung von Feldern, die bei falscher Wasserzufuhr das Pflanzwachstum negativ beeinträchtigen und auch zu Kosten wegen erhöhtem Wasserverbrauch führen können.

Hier können mit den Modulen Druckmonitore entwickelt werden, die den Wasserdruck in den Bewässerungsleitungen beobachten und per Sigfox an den Landwirt rückmelden. Bewässerungszeiten können somit erfasst werden und Abschätzungen über Wasserverbrauch, Verstopfungen etc. getroffen werden. Eine analoge Nutzung lässt sich auch für für andere Versorgungssysteme oder z.B. auch Schneekanonen umsetzen.

Use Case Beschreibung Serviceverbesserung:
Viele vor Ort mit 868 MHz-Nahfunk vernetzte Geräte sammeln Fehler in internen Speichern, die dem Service aber erst zur Verfügung stehen, wenn das Gerät eingeschickt wurde, oder der Servicetechniker vor Ort ist. Wenn der Service nicht das passende Ersatzteil dabei hat, so kommt es zu Folgekosten, die je nach Situation der Kunde, oder der Hersteller zu tragen hat.

Dies kann vermieden, bzw. verbessert werden, wenn das Gerät den erkannten Fehler per Sigfox bereits an den Herstellerservice übermittelt und so ein entsprechender Serviceeinsatz entweder vermieden oder optimiert werden kann, indem die passenden Ersatzteile bereits mitgeführt werden. Das XoverIoT Modul ist dafür ausgelegt, möglichst einfach und schnell in die Kundengeräte integriert werden zu können, um so diese Funktionalität bei geringen Hardwarekosten zu erreichen. XoverIoT bietet dazu auch die passenden Engineering-Service an.

Über Alps Alpine
Am 1. Januar 2019 integrierten Alps Electric Co., Ltd. und Alpine Electronics, Inc. ihre Geschäfte und starteten neu als Alps Alpine Co., Ltd. mit 42.289 Mitarbeitern. Alps Alpine wird kontinuierlich Synergien schaffen, indem die Vorteile beider Unternehmen in den Bereichen Coredevices, Systemdesign und Softwareentwicklung genutzt werden. Das neue Unternehmen wird seinen eigenen, einzigartigen Wert nicht nur für den Automobilmarkt, sondern auch für mobile Geräte und die Unterhaltungselektronik sowie für neue Sektoren wie Energie, Gesundheitswesen und Industrie schaffen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.alpsalpine.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.