Siemens liefert Gasturbosatz mit fortschrittlicher Schnellstart-Technik in die USA

(PresseBox) ( Erlangen, )
Siemens Power Generation (PG) hat einen Auftrag ueber die Lieferung von Schluesselkomponenten fuer ein Gasturbinenkraftwerk in Elk River, Minnesota, USA erhalten. Auftraggeber ist Great River Energy (GRE), der zweitgroesste Stromanbieter in Minnesota. Ein Highlight des Kraftwerks Elk River: Die Anlage kann dank modernster Schnellstarttechnik innerhalb von nur zehn Minuten eine Leistung von 150 Megawatt (MW) ins Stromnetz einspeisen. Der Auftragswert fuer Siemens liegt bei 41 Millionen USD.

Mit einer installierten Leistung von rund 200 MW wird Elk River nach der Inbetriebnahme Mitte 2009 einen wichtigen Beitrag leisten, um den wachsenden Strombedarf im Mittleren Westen der USA umweltvertraeglich und zuverlaessig zu decken. Nach den Auftraegen fuer die Kraftwerke Pleasant Valley I und II im Jahr 2000 und fuer die Anlage Cambridge I in 2005 ist Elk River bereits der vierte Auftrag, den GRE an Siemens PG vergibt.

Der Lieferumfang von Siemens PG umfasst ein Gasturbinenpackage SGT6-PAC-5000F. Es besteht aus einer Gasturbine des Typs SGT6-5000F, einem luftgekuehlten Generator, einem Luftansaug- und Abgassystem, den zugehoerigen Hilfssystemen sowie der Elektrotechnik und der innovativen Leittechnik SPPA-T3000. Der Auftrag beinhaltet neue Produktmerkmale, beispielsweise ein fortschrittliches umweltfreundliches Ultra-Low-NOx-Verbrennungssystem fuer die Brennstoffe Gas und Oel, ein Schnellanfahrsystem mit statischem Anfahrumrichter und Komponenten fuer verlaengerte Revisionsintervalle. Der statische Anfahrumrichter ermoeglicht es dem Kunden innerhalb von kuerzester Zeit, Strom ins Netz zu speisen. Gleichzeitig verringern sich dadurch auch die NOx-, CO- und VOC-Emissionen pro Startvorgang.

"Das gestiegene Umweltbewusstsein in den USA eroeffnet neue Marktchancen auch im Kraftwerksmarkt", sagte Randy Zwirn, Mitglied des Bereichsvorstands von Siemens Power Generation. "Unsere Kunden benoetigen neue umweltfreundliche Stromerzeugungsanlagen mit einer deutlich hoeheren Betriebsflexibilitaet Dies schliesst unter anderem die Faehigkeit zum schnelleren Anfahren der Anlagen ein", so Zwirn.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.