Hightech-Medizin für Haustiere

(PresseBox) ( München, )
Wo Röntgenstrahlen und Ultraschall nicht optimal weiterhelfen, wird oft Magnetresonanz zur Diagnose eingesetzt. Nun können sogar Haustiere in der Röhre eines Magnetresonanz-Tomographen untersucht werden. Um Details aus dem Körperinneren der tierischen Patienten sichtbar zu machen, entwickelte Siemens spezielle Verfahren mit tiergerechten Mini-Spulen. So werden die in erster Linie für Menschen genutzten Geräte jetzt auch für Kleintiere verwendet. Damit können Tierärzte Erkrankungen sicherer diagnostizieren und gezielt behandeln.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.