Transparente Analyse des AS-Interface-Netzes

(PresseBox) ( Nürnberg, )
SPS/IPC/Drives 2005 Halle 9, Stand 9-310

Der AS-Interface-Analyser von Siemens Automation and Drives (A&D) wurde überarbeitet und mit zusätzlichen Funktionen versehen. Ausgewertet werden jetzt die Codetabellen von sicherheitsgerichteten AS-i Slaves, so dass der entsprechende Zustand des Slave-Eingangs angezeigt wird. Über die Trace-Funktion können Zustandswechsel mitprotokolliert werden, um die Schaltreaktionen des zugeordneten Sicherheitsmonitors zu analysieren. Neben der klassischen Binärdarstellung von digitalen Ein- und Ausgängen werden auch die Daten von Analog-Slaves dekodiert und in dezimaler Form angezeigt. Neu ist auch die Darstellung von Bündelfehlern zur besseren Beurteilung der Stabilität eines AS-i Netzes. Hier werden fehlende Telegramme nicht einfach nur summiert, sondern nach Anzahl der aufeinanderfolgenden Telegrammfehler in Gruppen zusammengefasst. Eine Häufung von gebündelten Fehlern kann für den Betrieb einer Anlage kritisch sein, während einzelne Fehler eventuell ignoriert werden können. Der Analyser besitzt einen Zwischenspeicher und kann somit ein AS-i Netz bis zu 14 Tage ohne Verbindung zum PC überwachen. Die LEDs am Analyser zeigen dabei an, ob und welche Kategorie von Störungen erkannt wurden. Der neue Messungsassistent ermöglicht automatisierte Qualitätsmessungen, die als Messprotokolle ausgedruckt zur Verfügung stehen. Die Messdaten können in eine Datei abgespeichert und später offline ausgewertet werden. Die gesamte Benutzeroberfläche wurde überarbeitet, so dass der Anwender die Analyserfunktionen schnell bei Qualitätsprüfungen und im Servicefall nutzen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.