PresseBox
Press release BoxID: 231234 (Servus Robotics GmbH)
  • Servus Robotics GmbH
  • Dr.-Walter-Zumtobel-Straße 2
  • 6850 Dornbirn
  • http://www.servus.info
  • Contact person
  • Siegfried Mäser
  • +43 (5572) 22000-195

Servus Robotics realisiert übergreifendes durchgängiges Intralogistik-System für VIPA

Nächste Stufe der Robotisierung - Ein System für Montage-, Prüfplätze, Lager und Kommissionierung

(PresseBox) (Dornbirn, ) Servus Robotics setzt für das deutsche Spezialunternehmen für Automatisierungstechnik und Steuerungslösungen VIPA in Herzogenaurach ein durchgängiges und übergreifendes Intralogistik-Großprojekt um. Der intelligente und autonome Transportroboter Servus wird bei VIPA den gesamten innerbetrieblichen Materialtransport erledigen und alle Abteilungen in ein gesamthaftes Intralogistik-System einbinden. Der große Vorteil des Servus-Systems: Erstmals können mit ein und demselben Transportsystem Montage, Prüfplätze, Lager und Kommissionierplätze bedient und verknüpft werden. Umladen oder zwischenlagern entfällt. Mit Servus wird ein optimaler durchgängiger Fließprozess realisiert. Wartezeiten werden eliminiert und Arbeitsstationen und Kommissionierplätze just in time bedient. Der intelligente Servus hilft Verschwendung zu vermeiden.

Ein intelligentes System für das gesamte Unternehmen

Mehrere Servus Lifte und ein km-langes Schienensystem werden Montage, Prüfplätze, Lager und Kommissionierplätze bei VIPA verbinden. Die intelligenten Servus Transportroboter werden vom VIPA Bürotrakt, in dem sich Montage und Prüfplätze befinden, die Elektronikteile über drei Stockwerke in über 10.000 vorgesehene Lagerplätze führen und chaotisch einlagern. Die Servus-Strecke wird an der Decke verlaufen und hilft VIPA zudem noch Platz zu sparen. Alle Servus Transportroboter werden mit dem Servus Lean-Loader ausgestattet und ermöglichen ein selbstständiges aus- und einladen. Das dezentrale System mit verteilter Intelligenz ist offen für zukünftige Produkte und Prozesse. Bei Bedarf lassen sich neue Arbeits-, Lager und Kommissionierplätze sehr leicht einbinden. Servus verknüpft erstmals auch die Kommissionierung mit demselben innerbetrieblichen Transportsystem. Mittels vollautomatischem "pick by Servus"-System werden die Bestellaufträge zusammengestellt. Servus erhält einen Auftrag und holt ohne fremde Hilfe die benötigten Artikel aus dem Lager und bringt sie zu den Kommissionierplätzen. Servus wird bei VIPA einen autonomen, taktungebundenen und durchgängigen innerbetrieblicher Warenfluss und eine nächste Stufe der Robotisierung realisieren.

Das Servus-System (allgemeine Infos):

Servus ist der erste intelligente und selbst gesteuerte Transportroboter für Intralogistik und Montageautomation. Servus trifft Entscheidungen über Vorgehensweisen und Abläufe selbst. Servus fährt auf einem Schienensystem und befördert Materialien, Werkstücke, Daten und Verarbeitungshinweise vom Wareneingang, durch die Produktion bis zum Warenausgang. Servus orientiert sich völlig selbstständig ohne GPS und ohne Anlagenplan. Die eigens entwickelte "Manhattan-Software" ermöglicht den Servus Transportrobotern die Orientierung auf jeder Servus-Anlage. Servus findet damit immer den schnellsten Weg zu seinem nächsten Ziel. Servus kommuniziert mittels Infrarot mit den anderen Transportrobotern, den Komponenten der Servus-Anlage und auch direkt mit Automaten, Robotern und Personen, die er bedient. Die notwendige Energie speichert er in umweltfreundlichen Superkondensatoren, die unbegrenzte Ladezyklen ermöglichen und in wenigen Sekunden aufgeladen sind.

Das dezentrale System mit verteilter Intelligenz ermöglicht höchste Flexibilität und steigert die Systemsicherheit. Aus- und Umbauten einer Servus-Anlage sind sehr einfach und flexibel möglich, da keine zentrale Programmierung nötig ist. Eine bestehende Strecke wird verlängert, um Platz für neue Arbeitsstationen zu schaffen. Zusätzliche Servus werden auf die Strecke geschickt, die sofort ihre Arbeit aufnehmen. Das Servus-System schafft aufgrund seiner Technologie und seines intelligenten Konzeptes eine neue Freiheit, was in Zukunft auf den autonomen Transportrobotern geschieht. Dies wird maßgeblich von den Kunden, ihren Bedürfnissen und Anwendungen bestimmt. Servus ist dafür offen und stellt seine Intelligenz und Energie zur Verfügung.

Allgemeine technische Daten:

Nutzlast / Geschwindigkeit: Variante 1: bis 12 kg / bis zu 1,5 m/s
Variante 2: bis 25 kg / bis zu 0,5 m/s
Beschleunigung/Verzögerung: bis zu 2,5 m/s²
Wechselzeit: 1,5 sek. von Servus zu Servus in den Arbeitsstationen
Positioniergenauigkeit: +/- 0,02 mm in x-/y-/z- Achse
Steuerung: jeder Servus Transportroboter steuert sich selbst, da er eigene Intelligenz besitzt - zentrale Steuerung ist deshalb keine notwendig
Antrieb: wartungsfreier Gleichstrommotor
Stromversorgung: Superkondensatoren
Betriebsdauer: 24 Stunden / 365 Tage
Kommunikation: Datenaustausch mittels Infrarot, WLAN oder über elektrische Impulse (E/A)
Gehäuse:
- Trägerplatte aus hart eloxiertem Aluminium, robustes Kunststoffgehäuse wird darauf aufgebaut
- Servus ist antistatisch ausgeführt
- Die Öffnung in der Mitte kann zum Durchgreifen, Abstützen, Material ablassen und Rundtakten genutzt werden.
Spurbreiten: - 300, 400 und 500 mm, Längen der Transportroboter werden nach Kundenwunsch gefertigt
Strecke: Schienensystem wird kundenspezifisch gefertigt und kann auf Arbeitshöhe, an der Wand, platzsparend an der Decke oder unter Flur verlaufen

Weitere Infos: www.servus.info

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.