TENDO Hydro-Dehnspannfutter – Superschlank und hochgenau!

(PresseBox) ( Lauffen am Neckar, )
Bis zum letzten ausgereizt haben die SCHUNK Entwicklungsingenieure das technisch Machbare bei der Entwicklung einer neuen, superschlanken Variante der TENDO Hydro-Dehnspannfutterfamilie.

Die neue, störkonturoptimierte Variante des TENDO Hydro-Dehnspannfutters eignet sich ganz besonders zur präzisen Bearbeitung von schwer zugänglichen Stellen am Werkstück bzw. überall dort, wo aufgrund von Vorrichtungen schwierigste Verhältnisse im Arbeitsraum vorherrschen.
Dabei stehen dem Anwender alle Vorteile der TENDO Technologie zur Verfügung. Besonders hervorzuheben sind dabei der sehr gute Rundlauf von < 0.003 mm, die einfache und schnelle Handhabung ohne zusätzliche Peripheriegeräte und die für Werkstückoberfläche und Werkzeugstandzeit besonders wichtige Schwingungsdämpfung durch das Hydrauliksystem. Auch die Wuchtqualität von G6.3 bei 15.000 1/min für HSK-A63 entspricht den hohen Anforderungen der Anwender.

Die zu übertragenden Drehmomente entsprechen trotz der schlanken Bauweise den Drehmomenten vergleichbarer TENDO Hydro-Dehnspannfutter in herkömmlicher Ausführung. Besonders hervorzuheben ist, dass die Radialsteifigkeit dieser Variante, die immerhin ein L1-Maß von 200 mm hat, so ausgelegt wurde, dass sich das Futter sowohl zum Bohren, Reiben als auch für Schlichtfräs-Operationen einsetzen lässt.

Die Ergänzung des TENDO Programms mit dieser superschlanken Ausführung eröffnet dem Anwender jetzt neue Bearbeitungsgebiete, die den Einsatzbereich der Hydro-Dehnspanntechnik deutlich vergrößert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.