Hessen ist für DB Schenker Logistics ein Tor zur Welt

Strategien und Markteinschätzungen aus erster Hand auf dem Logistik-Tag 2010 in Kassel / Liefer- und Versorgungsketten von Hessen aus in die ganze Welt

(PresseBox) ( Frankfurt am Main/Kassel, )
Aus erster Hand erfuhren Unternehmer aus Industrie und Handel heute auf dem Logistik-Tag 2010 im Kasseler Kongress Palais, wie sich die verladende Wirtschaft optimal für den Aufschwung positioniert. Dort diskutierten Logistiker der Schenker Deutschland AG gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Entwicklungen auf dem Logistikmarkt, gaben fundierte Markteinschätzungen ab und zeigten innovative Logistikkonzepte. Dr. Hansjörg Rodi, Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, stellte die Entwicklungen auf dem deutschen Stückgutmarkt vor und resümierte: "Entscheidend ist, dass wir als Logistiker in der Region bestens verankert sind und über exzellente IT-Systeme zur Steuerung des Stückguts verfügen." Das Branchentreffen, das von der Regionalmanagement Nordhessen GmbH und der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung ausgerichtet wird, findet alle zwei Jahre statt und ist eine der wichtigsten Informations- und Kommunikationsplattformen der Logistik in der Region.

Auf der begleitenden Fachausstellung informierte die Schenker Deutschland AG über neue Produkte und Dienstleistungen auf dem Logistiksektor - in Nordhessen und ganz Deutschland.

Durch seine zentrale Lage im Herzen Europas bietet Hessen dabei für Deutschlands führenden Anbieter für integrierte Logistik mehrere ideale Standorte, um für Kunden aus Industrie und Handel Liefer- und Versorgungsketten in alle Welt zu knüpfen. Drehscheibe für diese Aktivitäten sind neben der Zentrale der Schenker Deutschland AG in Kelsterbach auch die Geschäftsstellen in Frankfurt am Main, Friedewald, Haiger und Kassel.

Auch zwei wichtige Dreh- und Angelpunkte in den weltweiten Verkehren von DB Schenker sind mitten in Hessen beheimatet. Auf das Zentral-Hub der Schenker Deutschland AG in Friedewald laufen nach dem Vorbild von Nabe und Speiche eines Rades alle Landverkehrsrouten der Logistikspezialisten zu. Zentrale Drehscheibe in der internationalen Luftfracht von DB Schenker ist das Europa-Hub am Frankfurter Flughafen. Die Anlage fungiert als zentrale Schnittstelle zwischen Straße und Luftfracht. Hier übernehmen die Logistiker das Handling für Waren, die per Flugzeug eintreffen und auf dem gleichen Weg weitertransportiert werden. Die Schenker Deutschland AG unterstützt ihre Kunden von Hessen aus bei der Planung, Steuerung, Organisation und Durchführung weltweiter Warenströme auf dem Land-, Luft- und Seeweg - immer nach den Maßstäben von Ökonomie und Ökologie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.