Drastischer Anstieg illegaler Mitarbeiter-Downloads

Plus 55 Prozent bei MP3- und Software-Download Versuchen!

(PresseBox) ( London und San Francisco, )
ScanSafe, Pionier und weltweit führender globaler Anbieter von SaaS-Web-Sicherheit, warnt vor illegalen MP3und Software-Download Versuchen in Firmennetzwerken. Das Unternehmen verfügt aufgrund seiner Managed Services für den Internetschutz für Kunden in mehr als 100 Ländern wertvollen Einblick in neueste Trends bei Malware sowie im Internet generell.

In den letzten Jahren machte sich eine recht unbeschwerte Einstellung zu illegalem Herunterladen von Musik breit und man fürchtete nicht, dafür je zur Rechenschaft gezogen zu werden. High-Speed-Internetverbindungen ermöglichen noch schnellere Downloads - heute ist es mittlerweile alarmierend, wie viele illegale Downloads an der Arbeitsstätte gemacht werden.

Mitarbeiter nehmen fälschlicherweise an, dass sie das Internet bei der Arbeit genauso benutzen können wie zu Hause und das ist wahrscheinlich einer der Gründe für die stetige Zunahme der illegalen Download-Versuche in den letzten Monaten. Unangemessene Internet-Nutzung am Arbeitsplatz kann für den Arbeitgeber das Risiko gesetzlicher Haftpflicht bedeuten. Es besteht natürlich auch Malware-Gefahr für das Firmen-Netzwerk - viele Websites für illegale Downloads sind immer wieder mit Malware verseucht.

Zusätzlich zu einer unternehmensweiten Internet-Politik ist es unabdinglich, eine umfassenden Web-Security-Lösung zu implementieren. Eine solche Lösung kann für Mitarbeiter den Zugriff auf illegale Websites vollständig blockieren und das Firmennetzwerk wird so zu einem sehr erschwinglichen Preis bestens geschützt.

Laut "Frühjahrsprognose" der Experton Group soll in 2010 das Marktvolumen in Deutschland für IT-Sicherheit von etwa 4,1 auf 4,4 Mrd. Euro anwachsen. Wolfram Funk, ICT Business Consulting, schließt nicht aus, dass in 2010 von Quartal zu Quartal starke Schwankungen in der Umsatzentwicklung der Anbieter zu verzeichnen sein werden (info@wolframict.com).

"ScanSafe ist ein Pionier für den Schutz gegen Bedrohungen im Web 2.0", so Brian Burke, Program Director Security bei IDC. "Web 2.0-Umgebungen haben sich zum größten Verteiler von Malware, Identitätsbetrug, Verletzung der Privatsphäre und Datenverlust entwickelt. ScanSafe unterstützt Unternehmen, den Wert von Web 2.0 Tools ohne Einbußen bei Sicherheit und Compliance-Anforderungen zu steigern."

Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die mit URL-Datenbanken infizierte Websites identifizieren, scannt ScanSafe alle Web-Zugriffe in Echtzeit, so dass Kunden noch bevor Antivirus-Signaturen verfügbar sind, umfassenden Schutz vor allen Bedrohungen erhalten.

Weitere Info auf www.scansafe.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.