SAKI Corporation präsentiert superschnelles, automatisches optisches 2D-Unterseiten-Inspektionssystem für Baugruppen

Jetzt vorgestellt auf der NEPCON China in Schanghai und in Europa auf der SMTconnect in Nürnberg

(PresseBox) ( Fremont, CA / Tokio, Japan, )
Die Saki Corporation, ein hoch innovatives Unternehmen auf dem Gebiet von Equipment für AOI (automatische optische Inspektion) sowie AXI (Röntgeninspektion), führt nun sein neues 2Di-LU1 Inline-AOI-System auf der NEPCON China, Schanghai, sowie der SMTconnect in Nürnberg zeitgleich im Markt ein. Die spezielle 2D-Zeilenscan-Technik von Saki ist superschnell und erfasst das Bild einer gesamten Elektronikbaugruppe (PCBA) von 460 x 500 mm und Werkstückträgern von 610 x 610 mm in einem Durchgang in Echtzeit, speichert dann das Bild und stellt umgehend die Inspektionsdaten für die gesamte Baugruppe bereit. Dieses vielseitige System automatisiert den Inspektionsprozess von Board-Rückseiten, vermeidet somit das Drehen sowie weiteres Handling der Baugruppen und hilft so, die Qualität nach Prozessen wie Verguss, Tauch- und/oder Wellen- sowie Selektivlöten abzusichern.

Die Software des Systems 2Di-LU1enthält Sakis proprietären Fujiyama-Algorithmus, der die vollständige Inspektion von durchkontaktierten Lötstellen in einem einzigen Schritt ermöglicht. Damit wird gleichzeitig die Belichtung der Kupferbeschichtung kontrolliert, weiterhin die Pins erkannt, Pin-Bohrungen, Anomalien der Lotmenisken, fehlende Komponenten, weitere Lötprozessprobleme sowie Lotbrücken. Die Inspektionssoftware von Saki wird zudem seit mehreren Jahren in der Applikation für die spezielle Erkennung von Lotkügelchen und Verunreinigungen sowie der Inspektion von durchkontaktierten Bauteilen in der Automobilindustrie eingesetzt; sie entspricht dem Industrie-Standard IPC-A-610.

Die Integration der optischen Inspektion der Unterseite in den Fertigungsprozess steigert die Produktivität, indem sie Zeit, Kosten und Arbeitsaufwand reduziert sowie keine Stellflächen für das Equipment der manuellen Inspektionen, zusätzliche Transporteinrichtungen oder Vorrichtungen zum Wenden des Boards nötig sind", erklärt Yoshihihiro Akiyama, Chief Technical Officer, Saki Corporation. "Das System von Saki beschleunigt den Inspektionsprozess erheblich, erhöht mithin den Durchsatz und vermeidet zusätzliche Bearbeitungsschritte von Baugruppen und vermindert damit auch drastisch das Risiko von Beschädigungen der Leiterplatte."

Die Maschinen-Plattform und das Design des neuen Unterseiten-AOI-Systems 2Di-LU1 basiert auf der robusten und über lange Jahre bewährten Hardware von Saki, die eine sehr zuverlässige Leistung des Automaten und eine lange Lebensdauer der Anlage gewährleistet. Das System ist geeignet für Baugruppen der Größe L, berücksichtigt Abstände für hohe Bauteile, schwere Substrate sowie montierte Werkstückträger.

Die Saki Corporation stellt nun dieses 2D-Unterseiten-AOI-System sowie seine 3D-AOI-, SPI- und AXI-Systeme und die Saki Self-Programming Software auf zwei internationalen Fachmessen vor: NEPCON China, Schanghai, vom 24. bis 26. April, auf dem Saki-Stand 1J30 und dem Fuji-Stand 1G60. Und in Europa auf der SMTconnect (Halle 4A, Stand 133), die in Nürnberg vom 7. bis 9. Mai stattfindet. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Saki unter sakicorp@sakicorp.com oder sales.us@sakiglobal.com. Sie können auch unsere Website www.sakicorp.com oder www.sakiglobal.com besuchen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.