PresseBox
Press release BoxID: 56974 (Saint-Gobain Advanced Ceramics Lauf GmbH)
  • Saint-Gobain Advanced Ceramics Lauf GmbH
  • Am Winkelsteig 1
  • 91207 Lauf a.d. Pegnitz
  • http://www.nortonkeramik.de
  • Contact person
  • Andreas Schneider
  • +49 (0) 9123 181 376

Beispiele einiger Verbindungstechniken Keramik / Keramik oder Keramik /Metall

(PresseBox) (Lauf a. d. Pegnitz, ) Es gibt für die Keramik eine Anzahl Bücher oder Schriften, in welchen Hinweise gegeben werden, wie die Keramiker die Diskussion suchen, um bei der Gestaltung neuer Bauteile diese " keramikgerecht" auszulegen. Deshalb bevorzugen wir mit den Konstrukteuren oder Entwicklern ein lebendiges Gespräch von Anfang an zu führen.

Die Keramik wünscht allgemein:

- Formen relativ einfach und symmetrisch auszulegen
- Absätze und Hinterschneidungen zu vermeiden oder Modulbauweise zu bevorzugen
- Gleichmäßige Wandungen
- Keine scharfen Ecken oder Kanten
- Spannungsspitzen zu vermeiden
- Keine plötzlichen Querschnittsveränderungen
- Verringern der Kerbwirkung
- Runde Ecken, keine langen auslaufenden spitzen Kanten
- Auflageflächen vergrößern
- Lochabstände nicht zu klein bemessen
- Zugspannungen zu minimieren
- Unwandlung von Zug in Druckspannung wo immer möglich
- Druckvorspannung einsetzen durch z.B. Schraubverbindung
- Materialanhäufungen zu vermeiden
- Wanddicken gleichmäßig auswählen
- Keine direkten Knotenpunkte
- Unterschiedliche Wandstärken insbesonders beim Strangpressen vermeiden
Diese unvollständige Aufzählung sollte auf die Komplexität des Themas hinweisen, da auch noch die Art der Herstellungsweise wie z.B.Trockenpressen, Extrudieren, Heißgießen, Isostatischpressen etc., um nur einige Arten aufzuzählen, die keramischen Herstellmöglichkeiten beeinflußt.

Hinzufügen sollte man noch, daß die unterschiedlichen keramischen Werkstoffe bildsam d.h. plastisch, oder unbildsam (pseudoplastisch) sind, welche man dann teilweise nur mit Hilfe organischer Substanzen verformen kann. Dies spiegelt sich letztendlich auch in der Preisgestaltung des Bauteiles wieder.

Zusätzlich ist es dann wichtig mit einer geeigneten Verbindungs- oder Fügetechnik die keramischen Teile in das notwendige Gesamtsystem zuverlässig zu integrieren. Wobei die Keramiken mit anderen Werkstoffen sich lösbar oder unlösbar miteinander verbinden lassen. Jedoch sind öfter Anpassungsschwierigkeiten zumeist durch unterschiedliche therm. Ausdehnungskoeffizienten oder elastischem Verhalten insbesonders mit metallischen Werkstoffen vorhanden.

( Eine ausführlichere Beschreibung über keramikgerechtes Konstruieren sowie Verbindungs- und Fügetechnik findet man auch in dem Brevier "Technische Keramik")

Saint-Gobain Advanced Ceramics Lauf GmbH

Die keramischen Werkstoffe werden bei Saint-Gobain Advanced Ceramics Lauf GmbH entwickelt, erprobt und produziert. Die langjährige Erfahrung und die qualitative Absicherung gewährleisten dem Kunden eine sichere, preislich vertretbare Lösung seiner Aufgaben und Forderungen.
Werkstoffe mit darüber hinausgehenden Eigenschaften und speziell entwickelte Werkstoffe sind in hauseigenen Spezifikationen beschrieben bzw. können nach Kundenanfrage konzipiert werden.

Unsere Labors sind für die Durchführung von Prüfungen nach den wichtigsten nationalen und internationalen Vorschriften sowie nach speziellen Kundenanforderungen ausgerüstet.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.