3GSM: SafeNet mit neuem VPN-Client für mobile Geräte

SoftRemote Mobile sichert kritische Geschäftsdaten auf mobilen Geräten und ermöglicht nahtloses Roaming

(PresseBox) ( Belcamp, )
Der Informations-Sicherheitsspezialist SafeNet bringt SoftRemote Mobile, einen Virtual-Private-Network (VPN)-Client zur Absicherung von mobilen Geräten, auf den Markt. SoftRemote Mobile ist eine anpassungsfähige und sofort einsatzfähige Lösung, die von Mobilfunkanbietern und Herstellern von mobilen Geräten dazu genutzt werden kann, ihren Kunden sichere VPN-Services und durch den Standard MOBIKE unterstütztes Roaming anzubieten. Durch die vom VPN Consortium geprüfte Interoperabilität eignet sich SoftRemote Mobile auch für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern sicheren Fernzugriff auf geschäftskritische Daten und Anwendungen ermöglichen möchten. Die Lösung ist ab sofort bei SafeNet-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

SoftRemote Mobile basiert auf der Version 11.0, der durch mehrere Awards ausgezeichneten Produktfamilie SoftRemote VPNs. SoftRemote Mobile sorgt dafür, dass Anwender mit ihren mobilen Geräten eine sichere VPN-Verbindung aufbauen können, um von unterwegs E-Mails zu empfangen oder auf Daten im Unternehmensnetzwerk zuzugreifen. Durch die Unterstützung von MOBIKE können User mit SoftRemote Mobile von einem IP-Netzwerk zum anderen wechseln, ohne dass dabei die VPN-Verbindung getrennt wird. Sicheres Roaming ist beispielsweise zwischen GPRS, EDGE, 3G oder WLAN möglich. SoftRemote Mobile unterstützt die gängigsten Plattformen für mobile Geräte, darunter Windows Mobile 5 sowie die unter dem Codenamen Crossbow bekannte Nachfolge-Version.

„Durch die Entwicklung von IP-basierten Telekommunikations-Netzwerken sind sichere mobile VPN-Lösungen möglich geworden," sagt Ansgar Dodt, Director Sales Embedded Systems EMEA bei SafeNet. „Mit unserer sofort einsatzfähigen IPSec-VPN-Lösung können Mobilfunkanbieter ihr Portfolio erweitern und ihren Geschäftskunden sichere mobile VPN-Dienste anbieten."

3GSM Produkt-Demonstration
Die Produktfamilie SoftRemote von SafeNet gehört zu den de-facto Standard-Lösungen unter der VPN-Client-Software. Eine Live-Vorführung von SoftRemote Mobile z.B. mit VoIP und WLAN Roaming wird vom 12. bis 15. Februar auf dem 3GSM World Congress in Barcelona am Stand von SafeNet, Halle 2, Stand 2G02 gezeigt.

Zuverlässige mobile Sicherheit
SoftRemote Mobile sorgt für eine widerstandsfähige Client-to-Client und Client-to-Gateway Authentifizierung. Die Lösung basiert auf den neusten IPSec-Verschlüsselungs- und Authentifizierungsstandards und stellt so eine hohe Vertraulichkeit und Integrität der Daten sicher. Zudem ist SoftRemote Mobile vollständig interoparabel mit jedem IPSec-basierten Gateway und unterstützt IKEv2 und MOBIKE sowie die Sicherheits-Protokolle AES, DES, 3DES, MD5 und SHA. SoftRemote Mobile verfügt über Unterstützung der Public Key Infrastruktur (PKI), dazu zählen unter anderem die führenden Anbieter digitaler Zertifikate Verisign, Entrust, Microsoft und Netscape.

Einfaches Policy Management
Die Konfiguration und Verwaltung von Security- und VPN-Policies und Zertifikaten bei SoftRemote Mobile wird durch die intuitive Bedienung und Features wie Certificate Manager, Security Policy Editor, Log Viewer oder Connection Mirror vereinfacht. Der Verbindungsstatus ist damit jederzeit einsehbar.

Lösung für Hersteller mobiler Geräte, Mobilfunkanbieter und Unternehmenskunden
Hersteller mobiler Geräte und Mobilfunkanbieter können ihren Kunden SoftRemote Mobile unter eigener Marke zur Verfügung stellen. SoftRemote Mobile ist auch als unmittelbar einsatzfähiges Endkundenprodukt für Unternehmen verfügbar. Für diejenigen, die bereits über Lizenzen von SoftRemote verfügen, gibt es ein spezielles Upgrade-Angebot. Mehr Informationen stehen unter folgendem Link bereit: http://www.safenet-inc.com/SoftRemote

Embedded-Sicherheits-Systeme für OEMs
SafeNet bietet umfassende Sicherheitssysteme für Entwickler an, die niedrige Kosten, geringe Integrationszeiten und sehr zuverlässigen Schutz für Netzwerkprodukte kombinieren. Die Sicherheitssysteme von SafeNet werden von führenden Netzwerkbetreibern und Telekommunikationsanbietern eingesetzt. Zu den OEM-Kunden von SafeNet zählen AMCC, AMD, Azaire Netzworks, Cisco Systems, Hitachi, HP, Juniper Networks, PMC-Sierra, Lucent Technologies, NEC, Nortel, Siemens, Samsung und Texas Instruments.
Weitere Informationen zu den Sicherheitssystemen von SafeNet finden Sie unter: http://www.safenet-inc.com/OEM
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.