RWE und Syneco arbeiten künftig im Bereich der Flexibilitätsvermarktung zusammen

Kooperation mit Thüga-Tochter Syneco ermöglicht Zugriff auf D-Central / Virtuelles Kraftwerk D-Central von RWE bietet Flexibilitätsvermarktung und dezentrale Steuerung vieler kleiner Anlagen

(PresseBox) ( Essen, München, )
Die Kooperation von Syneco Trading und RWE Supply & Trading im Bereich Handel und Portfoliomanagement wird weiter vertieft. Neben der Nutzung des RWE Handelstools Easy Commodity Trader (ECT) und der Gasspeicheroptimierung beabsichtigen Syneco und RWE nun auch, das neue RWE Produkt D-Central im Bereich der Flexibilitätsvermarktung einzusetzen.

In der Stromwelt von Morgen kommt es aufgrund des zunehmenden Anteils von Erneuerbaren Energien häufiger zu Schwankungen im Stromnetz. Genau hier setzt das neue Produkt von RWE namens D-Central an: Dank der Steuerung auch kleinerer Anlagen per Onlinezugriff, können nun auch diese Anlagen in den Flexibilitätsmärkten vermarktet werden und so ihren Anteil zur Energiewende beitragen.

D-Central kann mit seinem Multi-Market-Ansatz nicht nur die Flexibilitäten von kleineren technischen Einheiten im Laufe eines Tages (Intraday) minutengenau steuern, sondern es lassen sich auch die jeweiligen Flexibilitäten in den regulierten Regelleistungsmärkten von Primärregel- bis hin zur Minutenreserveleistung und abschaltbaren Lasten (AbLaV) vermarkten.

„Wir freuen uns, zusammen mit der RWE Supply & Trading, mit D-Central künftig eine weitere Systemdienstleistung als Ergänzung unseres Portfolios im Bereich der Flexibilitätsvermarktung aufnehmen zu können,“ sagt Ulrich Danco, Vorsitzender der Geschäftsführung der Syneco Trading. „Damit erweitern wir unser innerhalb der Thüga-Gruppe erstelltes VPP (Virtual Power Plant) um das VPP von RWE mit neuster Technologie und ermöglichen unseren Kunden in Deutschland einen kosteneffizienten Zugang zur Regelleistungsvermarktung.“

Andree Stracke, Geschäftsführer der RWE Supply & Trading, ergänzt: „Wir wollen mit unserer Erfahrung und Technologie in der Regelenergievermarktung sowohl Syneco-Kunden als auch weitere Kooperationspartner unterstützen. Syneco als ein führender kommunaler Energiehändler mit umfangreichem Kundennetzwerk ist für uns ein wichtiger Partner, mit dem wir zusammen die Energiewende weiter voranbringen wollen.“

RWE Supply & Trading GmbH

Die RWE Supply & Trading ist die Schnittstelle zwischen RWE und den Energiemärkten in aller Welt. Rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 40 Nationen handeln mit Strom, Gas, Rohstoffen und CO₂-Emissionszertifikaten. Mit präzisen Marktanalysen und hoher Kundenorientierung schaffen sie innovative Energieversorgungslösungen sowie Konzepte für das Risikomanagement von Industrieunternehmen. Das Handelshaus sorgt zudem für die kommerzielle Optimierung beim Einsatz der Kraftwerke von RWE, betreibt Speicher für Erdgas und vermarktet den erneuerbaren Strom der RWE Renewables.

Über die Syneco Trading GmbH:

Die Syneco Trading ist der größte kommunale Energiehändler in Deutschland. Das Unternehmen hat im Jahr 2017 Kundenaufträge über rund 46 Terawattstunden (TWh) Strom und 58 TWh Erdgas umgesetzt und einen Umsatz von 3,6 Milliarden Euro erzielt. Syneco Trading bietet den Unternehmen der Thüga-Gruppe und darüber hinaus zahlreiche Leistungen zur Optimierung der Energiebeschaffung an. Gemeinsam mit der Syneco Trading können die Unternehmen Größenvorteile und Synergien bei der Energiebeschaffung und -vermarktung erzielen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Die Syneco Trading ist eine 100-prozentige Tochter der Thüga Aktiengesellschaft mit Sitz in München.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.