70 Prozent der Kosten sparen durch Upgrade-Angebot der Relicense AG

Jetzt handeln: Supportende von Windows 7 und Office 2010 in Sicht

(PresseBox) ( Inning am Ammersee, )
Die Tage von Windows 7 und Office 2010 sind gezählt. Zwar hat Microsoft den für 14. Januar 2020 angekündigten Support- und Update-Stopp für das Betriebssystem noch einmal bis 2023 verlängert – allerdings ist diese Verlängerung kostenpflichtig! Für Office 2010 heißt der Stichtag 13. Oktober 2020. Für Unternehmen, die über diese Deadlines hinaus ihren Produktivbetrieb und die Sicherheit ihrer Daten gewährleisten wollen und dafür eine möglichst kostengünstige Lösung suchen, bietet die Relicense AG aktuell eine Suite von Microsoft-Lizenzen aus zweiter Hand unter dem Namen Professional Desktop Upgrade an. Damit können Unternehmen bis zu 70 Prozent der Kosten für Neulizenzen sparen.

Mit rund 35 Prozent Marktanteil zählt Windows 7 in Unternehmen immer noch zu den beliebtesten Betriebssystemen. Hauptgrund für die weitere Nutzung des Oldies: Viele der installierten Anwendungen würden bei einem Umstieg auf Windows 8 oder 10 nicht mehr problemlos ihren Dienst verrichten. Mit dem am 14.1.2020 bevorstehenden offiziellen Supportende für Windows 7, welches nur gegen beträchtliche Kosten verlängert werden kann, besteht nun allerdings höchster Handlungsbedarf:

Mit dem Auslaufen des Supports sowie der Sicherheits- und der funktionalen Updates ist bei auftretenden Problemen nicht nur die Produktivität gefährdet, die vertraulichen Unternehmensdaten sind es ebenfalls, da Windows 7 neuen Angriffsvektoren nichts entgegenstellen kann. Endet der Support von Microsoft, gibt es keine technische Unterstützung und keine Sicherheitskorrekturen mehr für Schwachstellen, die nach Supportende entdeckt werden.

Gleiches gilt für Office-Lizenzen: Am 13. Oktober 2020 endet so für Microsoft Office 2010 der offizielle Support, die Folgen für den laufenden Betrieb und die Datensicherheit sind im Problemfall ähnlich fatal.

Die Lösung: kostengünstiges und rechtssicheres Desktop-Upgrade mit Gebrauchtlizenzen

Klar ist, ein unternehmensweites Upgrade von Betriebssystemen und Office-Suiten, so unausweichlich dieses auch sein mag, bleibt zeitaufwändig und kostspielig. Mit einer attraktiven Alternative zu teuren Neulizenzen kann jedoch zumindest der finanzielle Aufwand deutlich reduziert werden:

Mit dem Relicense Professional Desktop Upgrade, einer rechtskonformen Gebrauchtversion des Microsoft Professional Desktop 2016, können Unternehmen rund 70 Prozent sparen! Das Upgrade enthält folgende Bestandteile:


Windows 10 Professional Upgrade LTSB 2016 pro Gerät
Microsoft Office Professional Plus 2016 pro Gerät
Microsoft Core CAL Suite 2016 pro Anwender inclusive
- Microsoft Windows Server CAL 2016
- Microsoft Exchange Server Std. CAL 2016
- Microsoft SharePoint Server Std. CAL 2016
- Microsoft Skype For Business Server Std. CAL 2015
- Microsoft System Center Configuration Manager
- Client Management Lizenz 1606


Mit dem Relicense Desktop Upgrade erhalten Unternehmen die vollständige Funktionalität eines modernen Microsoft Arbeitsplatzes, garantierten Herstellersupport bis 2025 sowie dank der enthaltenen CALs vollständige Microsoft Server 2016 Zugriffsrechte und das alles für weniger als 35 Euro pro Lizenz und Jahr.

Rechtskonformität garantiert

Die Rechtskonformität der gebrauchten Windows-10- und Office-2016-Lizenzen garantiert Relicense anhand einer kompletten Dokumentation. So können Unternehmen den Weg der gekauften Lizenz lückenlos und rechtssicher nachvollziehen. Darüber hinaus meldet Relicense jede gekaufte Lizenz freiwillig Microsoft und wird bei der Analyse aller Einkäufe und dem Reporting der Transaktionen vom Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte unterstützt.

Interessierte Unternehmen oder Reseller können sich per E-Mail an info@relicense.com direkt an den Relicense Vertrieb wenden. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht und läuft bis einschließlich 30. September 2019.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.