Fraunhofer Innovationen im Fokus

raumHOCH und Holtmann gestalten neues Messebausystem

(PresseBox) ( Berlin / Langenhagen, )
Die Fraunhofer-Gesellschaft, größte Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Europa, präsentiert sich auf der Internationalen Funk-Ausstellung IFA (04.09.-09.09. in Berlin) erstmals mit ihrem neuen Messestandsystem, gemeinsam entwickelt von der Kommunikationsagentur raumHOCH und HOLTMANN Messe+Event. Das Bild prägen dabei sogenannte

"Fokus Frames", knapp 2,50 Meter hohe, nahezu quadratische Elemente, die als eine Art Rahmen multiple Funktionen aufnehmen können. Sie zeigen sich als Präsentations- oder Dialogmöbel, können zur Workstation oder zum Schaukasten werden, Großexponaten oder Printkommunikation den passenden Rahmen geben oder sich in eine vertrauliche Besprechungszone verwandeln. Fraunhofer wird sich mit diesem unverwechselbaren Standsystem in den nächsten Jahren auf einer Vielzahl von Messen dem Publikum präsentieren.

Das Standsystem, eigens für Fraunhofer von der Agentur raumHOCH entworfen und gemeinsam mit Holtmann Messe + Event entwickelt, übersetzt dabei bis ins Detail die Vorrangstellung der Fraunhofer- Gesellschaft in die dritte Dimension: Die einzigartige Innovationskraft der Organisation findet ihre Entsprechung in einem Messesystem, das ebenso einzigartig ist wie sie selbst. Und es verdeutlicht, dass die Fraunhofer-Gesellschaft einen einheitlichen Rahmen für eine schier unfassbare Anzahl an Forschungen und Entwicklungen gibt. Der Rahmen bleibt immer gleich - der Inhalt ist vielfältig, wandelbar, überraschend, innovativ.

Mit den Fokus-Frames lassen sich gleichermaßen Kongresse mit kleiner Standfläche wie große Messestände bespielen. Jeder Fokus-Frame lagert auf Rollen und so wird es möglich, zu jeder Zeit schnell und flexibel auf sich verändernde Gegebenheiten vor Ort zu reagieren - sei es nun ein Wechsel des Standortes oder so nicht erwartete Besucherzahlen. Dabei darf man die Fokus-Frames getrost als ein minutiös durchdachtes Konzept bezeichnen, das auch in dieser Hinsicht wieder dem Geist der Fraunhofer- Gesellschaft verpflichtet ist: "Die Konstruktion und die Materialisierung stehen dem Design in ihrer Intelligenz in nichts nach", erläutert Creative Director Frank Schmid von raumHOCH. "Die Fokus-Frames übernehmen neben ihrer Funktion als Rahmen für Exponate, Präsentationen oder als Dialogmöbel auch die Bereichs- und Ausstellerkommunikation für den jeweiligen Messestand." Und sie bieten dazu noch ein räumliches Plus: Da die Fokus-Frames jeweils ein "Außen" und ein "Innen" haben, erweitern sie wie nebenbei die Ausstellungsfläche ohne maßgeblichen Platzverbrauch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.