RTI-Elektrogießharze von RAMPF halten Bauteile kühl

RAKU® PUR Polyurethansysteme mit herausragender Dauertemperaturbeständigkeit auf der IPC APEX Expo 2020 in San Diego - Stand 905

(PresseBox) ( Wixom, Michigan, USA, )
Leistungsstarke Elektrogießharze sowie innovative Misch- und Dosieranlagen präsentiert RAMPF Group, Inc. auf der IPC APEX Expo 2020 vom 4. - 6. Februar in San Diego, Kalifornien. Das Highlight der diesjährigen Fachmesse für die Elektronikfertigung: RAKU® PUR-Polyurethanharze mit einer Temperaturbeständigkeit von bis zu RTI 160 °C.

Elektrogießharze schützen empfindliche elektrische und elektronische Bauteile gegen chemische Substanzen und Umwelteinflüsse wie Kälte oder Feuchtigkeit. Die leistungsstarken Kunststoffsysteme spielen zudem auch eine wichtige Rolle beim Wärmemanagement: Indem sie die Hitzequelle in den Bauteilen umschließen und die entstehende Wärme ableiten, gewährleisten sie die langlebige Leistung der elektrischen/elektronischen Systeme.

Die dauerhafte Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen ist dabei von zentraler Bedeutung, denn viele Alterungsprozesse von Materialien wie Versprödung, Verfärbung oder Zersetzung werden durch erhöhte Temperaturen beschleunigt. Der relative Temperaturindex (RTI) ist hier der entscheidende Faktor.

RAMPF hat ein umfassendes Portfolio an RTI-Elektrogießharzen auf der Basis von Polyurethan entwickelt, die beste mechanische und chemische Eigenschaften mit hoher Wärmeleitfähigkeit verbinden. RAKU® PUR Gießharze gewährleisten eine optimale und dauerhafte Temperaturwechselbeständigkeit in einem Anwendungsbereich von -40 bis +160 °C.

Weitere Vorteile sind:


geringe Wasseraufnahme und gute Hydrolysebeständigkeit
schwund- und spannungsarme Aushärtung durch geringe Exothermie
gute Durchhärtung bei Raumtemperatur
RoHS-Konformität
Systeme mit Flammschutzklasse UL 94 V0 erhältlich
Verarbeitung auf üblichen 2K-Misch- und -Dosieranlagen (nicht-abrasive Füllstoffe)


Neben den RTI-Produkten präsentiert RAMPF Group, Inc. auf der Fachmesse im kalifornischen San Diego auch ihr umfassendes Angebot an 1K- und 2K-Elektrogießharzen auf Basis von Polyurethan, Epoxid (RAKU® POX) und Silikon (RAKU® SIL). Diese Produkte bieten ein breites Spektrum an mechanischen, thermischen und chemischen Eigenschaften und werden von führenden Herstellern in der Automobil-, Elektro-/Elektronik-, Energiemanagement-, Haushaltsgeräte- und Medizintechnikindustrie eingesetzt.

Material, Maschine und Verarbeitungstechnologie aus einer Hand

RAMPF Group, Inc. besticht durch ein Angebot, das einzigartig auf dem Markt ist: Das Unternehmen entwickelt und produziert nicht nur die Elektrogießharze, sondern auch die statischen/dynamischen Misch- und Dosieranlagen für deren Verarbeitung.

Die kompakten Dosierzellen und Dosierroboter, ausgestattet mit leistungsfähigen Steuerungen von Siemens oder Beckhoff, erfüllen sämtliche Anforderungen an Dynamik, Interaktion und Datenmanagement.

Durch Verbindung seiner Kompetenz in der Misch- und Dosiertechnik mit produktspezifischen Automatisierungskonzepten sorgt das Unternehmen für maximalen Kundennutzen. Die Automatisierungslösungen von RAMPF beinhalten Handling und Robotik, Bauteiltransport, die Erfassung von Prozessparametern mit MES-Anbindung, Werkzeug- und Vorrichtungsbau, Wärmebehandlung, Bildverarbeitung und Sensorik sowie berührungslose Messtechnik.

Ron McNeal, Business Development Manager bei RAMPF Group, Inc.:

Mit Material, Maschine und Verarbeitungstechnologie aus einer Hand bieten wir unseren Kunden ganzheitliche Lösungen, die perfekt auf ihre Material- und Herstellungsanforderungen zugeschnitten sind.

Besuchen Sie RAMPF auf der IPC APEX Expo 2020 vom 4. - 6. Februar in San Diego, Kalifornien – Stand 905!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.