Radware führt neue Plattform für die Abwehr besonders schwerer Cyber-Angriffe ein

Abwehrkapazität von bis zu 300 Gigabit pro Sekunde

(PresseBox) ( Langen, )
Der IT-Sicherheitsspezialist Radware hat seine neueste Plattform für die Abwehr von Cyber-Angriffen auf den Markt gebracht. Sie erreicht eine Abwehrkapazität von 300 Gbps und kann in einer Sekunde zudem 230 Millionen Angriffs-Datenpakete gleichzeitig neutralisieren. Damit bietet Radware insbesondere Telefon- und Internetanbietern sowie Cloud-Dienstleistern die derzeit leistungsstärkste Abwehrlösung am Markt. Sie stellt auch in anspruchsvollsten Netzwerkumgebungen und bei besonders schweren Angriffen einen reibungslosen Betrieb sicher. Radware ist ein weltweit führender Lösungsanbieter für Anwendungssicherheit und -bereitstellung in virtuellen und Cloud-Rechenzentren.

Die neue Abwehrlösung von Radware bietet die derzeit breiteste Abdeckung von Angriffsarten am Markt, auch für den Fall mehrerer simultan ausgeführter Cyber-Attacken. Die Plattform lässt sich nahtlos mit allen Produkten der Radware-Familie integrieren und ist in der Lage, mit den aktuell hartnäckigsten volumetrischen DDoS-Angriffen, wie zum Beispiel sogenannten UDP Reflection-Angriffen, Fragmented und Out-of-State-Floods, klarzukommen. Zugleich identifiziert und wehrt die Radware-Lösung ausgefeilte nicht-volumetrische Attacken ab, die sich oft unter der Oberfläche mehrdimensionaler Angriffe verstecken.

Als erste auf die Abwehr von DDoS-Angriffen spezialisierte Lösung am Markt, bietet Radwares Plattform DefensePro® x4420 100-Gigabit-Schnittstellen, welche mit einem Angriffsverkehr von 230 Millionen Datenpaketen pro Sekunde gleichzeitig klarkommen. Dadurch ist die Lösung für Multianwender-Umgebungen geeignet, da sie bis zu 1.000 aktive Kunden-Policies und deren separate Verarbeitung sicherstellt sowie allen Anwendern maßgeschneiderte Management- und Berichtsfunktionen an die Hand gibt. Aufgrund dieser Skalierung bietet die neue Lösung die Möglichkeit, mit einer einzigen Plattform viele Kunden gleichzeitig zu schützen. Dadurch erhalten große Service- und Hosting-Anbieter einen sehr hohen Investitionsschutz.

"Cyber-Angriffe sind immer intelligenter geworden und so umfang­reich, lang andauernd, komplex und treffsicher wie nie zuvor", sagt Werner Thalmeier, Director Security Solutions EMEA & CALA bei Radware. "2014 waren schon ein Siebtel aller Cyber-Angriffe größer als 10 Gbps, einige brachten es sogar auf über 100 Gbps. Das zeigt, dass sich die Bedrohungslage schnell ändert und Angreifer immer aggressiver vorgehen. Vor allem mobile Telefonanbieter und Cloud-Anbieter sind von diesen besonders schweren Angriffen betroffen."

"Schon bald werden DDoS-Angriffe einen Umfang von einem Terabyte pro Sekunde erreichen, wodurch die Sicherheitsindustrie zukünftig große Probleme bekommt, volumetrische Angriffe noch in den Griff zu bekommen", meint Dan Thormodsgaard, Vizepräsident Solution Architecture beim Serviceanbieter FishNet Security. "Deshalb sind wir froh zu sehen, dass Radware als führender Anbieter von Anti-DDoS-Lösungen diesen gewaltigen volumetrischen Attacken mit seiner neuen Plattform etwas entgegensetzt."

Weitere Informationen bietet www.radware.com/Products/DefensePro-Features/ oder noch bis zum 5. März 2015 Radwares Stand auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Spanien) in Halle 2, am Stand 2D50.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.