QSC-Firewall: Echte Sicherheit beginnt im Netz

(PresseBox) ( Köln, )
Mit der "QSC-Firewall" können Kunden der Kölner QSC AG ohne zusätzliche Hard- und Softwareinstallationen den eigenen Internetzugang sowie das Unternehmensnetz mit einer netzbasierten Firewall für nur 39 Euro netto im Monat sichern.

Gerade wer Web-, Mail- oder FTP-Server betreibt, kennt die Gefahr so genannter Distributed Denial of Server Attacken (DDoS), die trotz vor Ort vorhandener Sicherheitsmechanismen immer noch den Datenverkehr auf unbestimmte Zeit lahm zu legen können. Schon die schiere Anfragenflut solche Angriffe überlastet schnell auch leistungsstarke Serverumgebungen und geht dabei vor allem auf Kosten der Bandbreite. Umso wichtiger ist es, mögliche Attacken bereits im Providernetz abzufangen, um eine Überlastung der eigenen Systeme sowie der verfügbaren Bandbreite von vornherein zu vermeiden.

Die QSC-Firewall für die Geschäftskundenprodukte Q-DSLmax und Q-DSLpro wird über die Weboberfläche "myQSC" verwaltet. Dabei reicht die Palette der Schutzmechanismen von vorkonfigurierten Nutzungsprofilen zur einfachen Absicherung des Internetzugangs und Standardapplikationen wie Web oder Mail bis hin zu individuellen Einstellungsmöglichkeiten für den Betrieb komplexerer Anwendungen.

Die netzbasierte Firewall filtert dabei sowohl den ein- als auch ausgehenden IP-Datenverkehr des Kundenanschlusses. Der Kunde kann für seine Applikationen und IP-Adressen individuell Portfreigaben konfigurieren, die anschließend auf Netzebene "scharf" geschaltet werden. Eine Funktionsprüfung erlaubt bequem per Mausklick einen automatischen Portscan auf alle verwendeten IP-Adressen um die ausgewählten Sicherheitseinstellungen auf Korrektheit zu überprüfen.

Darüber hinaus kann er sich über die Benutzerkonsole grafisch aufbereitete Statistiken über das übertragene Datenvolumen, auch sortiert nach IP-Adressen, der dabei verwendeten Datenprotokolle sowie des erlaubten und verbotenen Datenverkehrs erstellen lassen.

Die netzbasierte Firewall kostet monatlich 39 Euro netto. Es fallen keine zusätzlichen Installationsgebühren an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.