"Q ui" - Münchner Startup bringt Licht ins Netz

(PresseBox) ( München, )
Das Internet besser nutzbar machen: Seit August 2014 bietet die Internet Agentur "Q ui" Dienstleistungen, die unser Leben in Zukunft einfacher machen. "Q ui" (Quality User Interfaces) hat sich auf die Fahnen geschrieben Design und Technologie mit einfacher Bedienung in Einklang zu bringen. Prominente Kundschaft, wie Tennisprofi Jan-Lennard Struff (Weltrangliste Platz 46), ließ nicht lange auf sich warten.

Das im Februar gegründete Unternehmen "Q ui" (www.q-ui.com) sticht aus dem Umfeld der Internet Agenturen und IT Dienstleister heraus. Es bringt Erfahrung mit komplexesten Anwendungen mit. Kein Wunder, denn "Q ui" besteht aus Mitgliedern der Max-Planck-Gruppe "User Interface Engineering". Aus einem Umfeld, in dem komplizierteste, wissenschaftliche Anwendungen bedienbar gemacht wurden. So konnte man bereits mit Projekten wie dem Sternenportal "GALFORMOD", oder der Max-Planck Publikationsplattform "PURE" Erfolge verbuchen.

"Q ui" hilft beim Entwickeln einfacher, effizienter Anwendungen. Dafür wurden eigens Methoden und Prozesse angepasst und verfeinert. Mit dem neuen Expertenservice "MrNielsson" - als Anspielung auf den Usability- Wegbereiter "Jakob Nielsen" - wollen die Münchner jetzt ihr Wissen in die Unternehmen bringen.

"Das ist dringend notwendig.", meint Rupert Kiefl, Gründer und Gesellschafter. "Die Menschen sind überfordert vom gewaltigen Online- Angebot. Kaum Einer versteht wo, wie und welche Daten verarbeitet werden. "Passwort vergessen" ist zur zentralen Funktion geworden. Bisher gelingt es eher großen Unternehmen - überwiegend aus den USA und China - komplexe Anwendungen bedienbar zu machen."

www.mrnielsson.com ist dank aktueller Internetstandards auf unterschiedlichsten Gräten verfügbar. Ein simples Formular führt zum passenden Dienstleistungspaket. Dahinter verbirgt sich ein neuartiger Expertenservice. Er erledigt die Analysearbeit online und fertigt Gutachten an. eCommerce nach dem Motto: "Einfacher Nutzen, anstelle großer Beratungsprojekte."

An der TU München/Weihenstephan hat Kiefl als Quereinsteiger Landschaftsarchitektur studiert und machte bereits durch mehrere Auszeichnungen auf sich aufmerksam. Nach Stationen bei der IXOS Software AG und Springer Science+Business Media war er sieben Jahre bei Max-Planck als "Head of User Interface Engineering" tätig.

"Q ui" kann sich bereits über prominente Kunden freuen: Seit kurzem zählt die international renommierte Sportmanagement- Gruppe "TopSeed" aus Florenz mit zahlreichen Tennisprofis aus den Top 100 zur Kundschaft. Geht es nach den Gründern, sollen in Zukunft weitere Innovationen zur positiven Entwicklung beitragen.

Zum Unternehmen
Homepage http://q-ui.com
Google+ https://plus.google.com/u/0/b/100358949186608325015/+Qui_Agentur

Zur Marke
„MrNielsson“ http://mrnielsson.com
Facebook https://www.facebook.com/mrnielsson
Twitter https://twitter.com/Mr_Nielsson

Zur Max-Planck-Gesellschaft / Team User Interface Engineering

http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:1759644:1/component/escidoc:1759643/MPDL_GUI_Flyer_3.pdf (Englisch)
http://colab.mpdl.mpg.de/mediawiki/User_Interface_Engineering (Englisch)

Kunden
http://topseed.net (Englisch), http://janlennardstruff.com (Englisch)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.