PSP schließt Distributionsvertrag mit englischem Hersteller iStorage

Eine der sichersten und kompaktesten mobilen Festplatten der Welt jetzt in Deutschland erhältlich (Windows, Linux MAC OS)

(PresseBox) ( Hahnstätten / Middlesex (Großbritanien), )
Mobile Festplatten gibt es wie Sand am Meer, jedoch sind diese auch sicher? Was geschieht bei Diebstahl oder unerwünschtem Zugriff? Auf diese Fragen antwortet der Spezialdistributor PSP nun durch einen neuen Vertrag mit dem Hause iStorage. Ab sofort sind dessen kompakte, verschlüsselte mobile Festplatten, welche ein integriertes PIN Eingabefeld auf dem Gehäuse haben, über PSP in Deutschland und Österreich erhältlich.

Das sogenannte "DiskGenie" ist mit seinen gerade mal 12 x 8,5 cm ein regelrechter Mini-Datensave. Per USB angeschlossen benötigt er keine zusätzliche Stromversorgung und ist somit völlig umgebungsunabhängig einzusetzen. Geschützt werden die Daten über eine hardwareseitige Verschlüsselung von 256bit AES. Diese sorgt auch bei Diebstahl und/oder Aufbrechen der Schutzhülle für extremen Schutz der Daten. "Selbst unter Einsatz von teuerster Technologie und der nötigen kriminellen Energie braucht man so Jahre, um gestohlene Daten zu entschlüsseln", versichert Jörg Karpinski, Geschäftsführer der PSP.

Wahlweise kann das Gerät unter Windows, Linux und sogar MAC OS betrieben werden. Selbst oft nicht berücksichtigte Apple-Fans können das Gerät also bedenkenlos nutzen. Zugang auf die Daten erhält man durch einen selbst zu definierenden 6 bis 16 stelligen PIN Code. Pro Gerät können 10 Codes vergeben werden, dies ermöglicht ein gemeinsames Arbeiten in einer Gruppe. Das DiskGenie fungiert dann als Gemeinschaftsspeicher.

Der Verschlüsselungs-Chip besitzt eine FIPS 140-2 Zertifizierung und ist somit auch für den Einsatz in Behörden und Verwaltungen bestens geeignet. Ob private Daten im heimischen Umfeld, als Backup für Firmendaten, Sicherung am Arbeitsplatz oder mobiles Device für Außendienstmitarbeiter, die kryptierte Platte lässt sich vielfältig einsetzen.

Optional kann für einen geringen Aufpreis die Platte zu einem automatischen Backup-Device umfunktioniert werden. Der Kunde bestimmt dann nur noch welche Art von Dateien, wie z.B. Office Daten, PDF's, Bilder etc. gespeichert werden sollen. Um den Rest kümmert sich die Platte selbst. Hinter dieser "One-Klick Architektur", welche jede Form von aufwändiger Konfiguration unnötig macht, steht eine angepasste Software der IBM, das sogenannte IBM Fastback.

DiskGenie ist ab sofort über die Fachhandelspartner der PSP erhältlich und startet bei einem empfohlenen Verkaufspreis von Netto 119,- Euro. Wahlweise sind die Sicherheitsplatten als Standard-Festplatte oder als SSD (Solid State Drive) erhältlich. Die SSD Variante glänzt mit phantastischen Zugriffszeiten und höchster Erschütterungsunempfindlichkeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.