Protonet startet zweite Crowdfunding-Kampagne

Hamburger Startup möchte am 4. Juni 2014 durch den Erlös die Produktion eines neuartigen Cloud-Servers für Kleinst-Unternehmen und Privatanwender ermöglichen

(PresseBox) ( Hamburg, )
Start frei für Runde 2: Das Hamburger Unternehmen Protonet geht am Mittwoch, den 4. Juni 2014 um 12:00 Uhr mit einer neuen Crowdfunding-Kampagne auf Seedmatch live! Das Unternehmen strebt eine Schwarmfinanzierung von 1,5 Millionen Euro an, um die Produktion ihres neuen Cloud-Servers Maya zu finanzieren, der sich speziell für kleine Unternehmen und Privatanwender eignet. Investoren profitieren von attraktiven Preisen und Rabatten. Vor zwei Jahren hatte das Jungunternehmen auf Seedmatch bereits einen Europa-Rekord im Crowdfunding aufgestellt: Innerhalb von 48 Minuten kam das Geld für das damals angestrebte Finanzierungsziel von 200.000 Euro zusammen.

Mehr Informationen finden Sie unter:
https://www.seedmatch.de/startups/protonet-2

Über Seedmatch:

Seedmatch (www.seedmatch.de) ist die erste und größte Crowdfunding-Plattform für Startups in Deutschland. Crowdfunding für Startups ist ein Finanzierungsmodell für Risikokapital, bei dem eine Vielzahl von Privatpersonen bereits ab 250 Euro online in junge Unternehmen investieren kann. Seit dem Launch im August 2011 wurden über Seedmatch bereits 61 Finanzierungsrunden erfolgreich durchgeführt und über 13 Millionen Euro für Startups zusammengetragen. Seedmatch ist immer auf der Suche nach spannenden, zukunftsweisenden Unternehmen mit Kapitalbedarf. Gründerteams schicken ihre Bewerbung an startups@seedmatch.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.