pro-K: Recycling von Fluorpolymeren

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Die Fluoropolymergroup des pro-K Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. hat ein umfassendes Merkblatt zum Recycling von Fluorpolymeren erstellt. Darin werden die derzeit möglichen Verfahren zur Wiederverwertung von Fluorkunststoffen vorgestellt.

Das vollfluorierte Hochleistungspolymer Polytetrafluorethylen (PTFE) ist der am meisten eingesetzte Fluorkunststoff und hat sich aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften als unverzichtbarer Werkstoff in der modernen Industriegesellschaft etabliert.

Das Merkblatt informiert über gesetzliche Anforderungen und beschreibt anschaulich die Vorgehensweise und Verfahren der verschiedenen heute möglichen Verwertungswege von PTFE und Fluorthermoplasten.

„Mit dem nun von der Fluorpolymergroup vorgelegten Merkblatt zeigen wir nunmehr auch für den Hochleistungskunststoff PTFE die Schließung des Stoffkreislaufes auf und schließen damit eine wichtige Informationslücke zum Thema Kunststoffrecycling“ betont Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer von pro-K bei der Vorlage des neuen Merkblattes.

Das Merkblatt „Recycling von Fluorpolymeren“ steht auf www.pro-kunststoff.de/info-service zum Downloaden zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.