PikeTec auf der Embedded World 2016 in Nürnberg vom 23. bis 25. Februar

(PresseBox) ( Berlin, )
PikeTec ist dieses Jahr wieder als einer der rund 900 Aussteller der internationalen Fachmesse für embedded technologies in Nürnberg dabei. Vom 23. bis 25. Februar bietet die Messe interessierten Fachbesuchern die Möglichkeit sich über aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zu informieren.

„Wir haben im letztem Jahr mit Hochdruck vor allem an der Entwicklung von intelligenten Automatisierungsmechanismen für die Erstellung von Testfällen gearbeitet“, sagt Dr. Jens Lüdemann, Geschäftsführer bei PikeTec. „Wir sind stolz, dass es unserem Entwicklerteam unter der Leitung von Dr. Benjamin Wilmes gelungen ist, eine Software zu entwickeln, die in der Lage ist, MATLAB/Simulink- und TargetLink-Modelle zu analysieren. Im Anschluss an die Analyse ist die Software in der Lage, die kleinstmögliche Anzahl an Testfällen automatisch zu generieren, die benötigt wird, um eine größtmögliche strukturelle Modellüberdeckung zu gewährleisten.“ Die TASMO genannte Software ist Teil des Testwerkzeugs „Time Partition Testing“;  der Name ist ein Akronym für „Testing via Automated Search for Models“. „Wichtig war uns auch, dass das Werkzeug von Nutzern auch intuitiv bedienbar ist“, betont Dr. Benjamin Wilmes. 

Neu ist auch, aus Äquivalenzklassen automatisch Testfälle generieren zu können. „Der Vorteil der Automatisierung liegt darin, dass der Tester sichergehen kann, wirklich alle Äquivalenzklassen mit seinen Testfällen abzudecken. Und natürlich bedeutet die Automatisierung eine enorme Zeit- und damit Kostenersparnis“, hebt Dr. Lüdemann hervor.

Ebenfalls in TPT-8 wurde mit der Aufnahmefunktion im Dashboard ein weiterer Kundenwunsch realisiert. So können Interaktionen des Nutzers mit dem zu testenden System über das Dashboard aufgezeichnet, analysiert und als Testfälle wiederverwendet werden. Das Dashboard ist eine grafische Schaltzentrale, die innerhalb von TPT vom Nutzer mit Hilfe umfangreich konfigurierbarer grafischer Elemente angelegt und mit den Signalen des zu testenden Systems verbunden wird. Die Erstellung und Bedienung des Dashboards sind intuitiv.

PikeTec kann des Weiteren eine neue Möglichkeit der Auswertung von Messedaten mit TPT demonstrieren. „Mit der sogenannten „Assessment Platform“  können ab TPT-8 Messdaten ausgewertet werden, ohne dass die Notwendigkeit besteht Testfälle zu erstellen. Die Messdateien werden importiert und anschließend anhand von Auswertungsregeln evaluiert. Die Anwendungsmöglichkeiten von TPT haben sich damit entscheidend erweitert“, unterstreicht Dr. Lüdemann.

PikeTec wird am Messestand 526 in der Halle 4 anzutreffen sein. „Wir freuen uns auf Interessenten aus allen Branchen“, sagt Dr. Lüdemann.

Über “Time Partition Testing” (TPT)

Das Testwerkzeug „Time Partition Testing“ (TPT) wird von der PikeTec GmbH entwickelt. Es ist mit diversen Sicherheitsstandards kompatibel und wird in allen Software-Entstehungsphasen (MiL, SiL, PiL, HiL) aus dem Bereich eingebetteter Steuerungs- und Regelungssysteme zur Testerstellung, Testausführung und Testauswertung eingesetzt. TPT verfügt über eine Vielzahl von Schnittstellen zu externen Entwicklungsumgebungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.