Jung Pumpen auf der ISH 2011

Interessante Neuheiten und die älteste Hebeanlage Deutschlands

(PresseBox) ( Steinhagen, )
Mit interessanten Neuvorstellungen für die häusliche Abwasserentsorgung präsentiert sich die Jung Pumpen GmbH auf der ISH 2011. Gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Nocchi - wie Jung Pumpen Teil der Pentair Water Group - informiert der Hersteller dort auf über 250 Quadratmetern Standfläche zu aktuellen Entwicklungen der Abwasser- und Frischwasserpumpentechnik. Ein interessanter Kontrast: die älteste Jung Pumpen Hebeanlage Deutschlands, die 2010 im niederrheinischen Moers entdeckt wurde und in Frankfurt ausgestellt wird.

"Diese mehr als 50 Jahre alte Anlage ist ein eindrucksvolles Zeugnis für Qualität und Langlebigkeit der Produkte aus Steinhagen", erklärte stolz Dr. Andreas Kämpf, Head of EMEA Marketing Communications, der die Anlage nach ihrem Ausbau in Moers der hauseigenen Technik zur Reinigung übergab. Die Hebeanlage leistet bis heute in einem Privathaus zuverlässig ihren Dienst, gewartet von der Thomas Zygar Sanitär-Installation aus Moers. Als Jung Pumpen im vergangenen Jahr Installateure dazu aufrief, die älteste noch in Betrieb befindliche Hebeanlage Deutschlands zu suchen, informierte auch Thomas Zygar, Inhaber des SHK-Betriebes, den Hersteller über die älteste, ihm bekannte Anlage.

Finderlohnübergabe in Frankfurt
In Frankfurt wird der glückliche Finder dieses herausragenden Beispiels für störungsfreie Dienste nun mit einem Scheck über den Finderlohn in Höhe von 1.000 Euro belohnt. Das betagte Modell, das zu den ersten Generationen der in Steinhagen gefertigten Fäkalienhebeanlagen gehört, wird nach der ISH im unternehmenseigenen Museum bei Jung Pumpen in Steinhagen ausgestellt. Unter den insgesamt 70 Installateuren, die eine historische Hebeanlage ausfindig gemacht und gemeldet haben, verlost Jung Pumpen auf der ISH zusätzlich fünf iPods. Gewinnen können auch die Besucher des Messestandes: Als Teilnehmer an einem Ratespiel rund um die älteste Hebeanlage können sie einen Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro gewinnen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.