Literarischer Jahresanfang – Buchtipps für die Wintertage

bücher.de schaut auf die Neuerscheinungen zum Jahresbeginn

(PresseBox) ( Berlin, )
Das Jahr 2014 ist erst wenige Tage alt und schon erfreuen uns die ersten Autoren mit ihren neuen Werken. Das Lesejahr 2014 scheint vielversprechend zu werden, denn so mancher Bestsellervirtuose hat bereits ein neues Stück versprochen. Zu den großen Vorankündigungen zählen unter anderem Jojo Moyes und Cody McFadyen, auf deren Schriftstücke wir aber noch ein paar Monate warten müssen. Damit die Zeit bis dahin nicht ereignislos vorbeizieht, lohnt sich ein Blick auf diejenigen Neuerscheinungen, die uns bereits im Januar und Februar zu unterhalten wissen.

Zwei Damen mit viel Gefühl

Es gibt wahrlich viele Autorinnen, die bei ihren Werken auf Gefühl setzen. Wenige schaffen es derart eindrucksvoll wie Lucinda Riley, die bereits Ende Januar mit "Die Mitternachtsrose" nahtlos an frühere Stücke anschließt. Ein britisches Herrenhaus aus den 1920ern wird zur Kulisse einer Filmproduktion, in welcher die Hauptprotagonistin Rebecca entdeckt, dass sie der Großmutter des Hausherrn Lord Astbury sehr ähnlich sieht, was sie auf eine Reise in eine finstere Vergangenheit führt.

Ein wenig direkter, aber genauso hochwertig präsentiert sich "Stolz und Verlangen" von Sylvia Day. Die Crossfire-Autorin entführt ihre Leser ab Mitte Februar in die Welt der vermögenden Eliza. Diese hat zwar eine Menge Geld geerbt, den richtigen Mann bringt ihr das aber nicht ins Haus.

Um sich vor falschen Verehrern zu schützen, versucht sie sich eine Art Bodyguard an die Seite zu holen. Jasper Bond könnte dieser sein, vielleicht sogar noch etwas mehr.

Zwei Herren mit hohem Unterhaltungswert

Haruki Murakami zählt seit Jahren zu den aussichtsreichsten Kandidaten für den Nobelpreis. "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" beweist einmal mehr, warum das so ist. Schon am 10. Januar veröffentlicht der Japaner seinen bewegenden Roman um den jungen Tsukuru Tazaki, der versucht, einen vor Jahren zerbrochenen Freundeskreis wieder aufzubauen und dabei über seinen eigenen Schatten springen muss.

Simon Beckett versorgt mit "Der Hof" seine Fans ab dem ersten Februartag mit einer lang ersehnten Neuerscheinung. Diese führt uns auf einen heruntergekommenen Hof in Frankreich, auf welchem der vor dem Gesetz flüchtige Sean verletzt aufgenommen wird und feststellen muss, dass die Familie ein Geheimnis verbirgt.

Weitere Informationen zu den vorgestellten Werken und anderen Neuerscheinungen 2014 finden sich ab sofort im Online Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.

Über bücher.de:

Die bücher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer AG, der Holtzbrinck Networks GmbH und der Verlagsgruppe Weltbild GmbH. Seit nunmehr 14 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen der Online Buchhandlung www.buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. Der Umsatz von jährlich rund 52 Millionen Euro bestätigt eine beachtliche Kundschaft. Dabei erfolgen alle Lieferungen versandkostenfrei - ohne jeglichen Mindestbestellwert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.