ORGANOBALANCE unterzeichnet Lizenzvereinbarung mit Sanofi Pasteur

Modifizierter Hefeorganismus ermöglicht neuen industriellen Produktionsprozess bei Impfstoffen

(PresseBox) ( Berlin, )
Die ORGANOBALANCE GmbH, Berlin, gab heute den Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit Sanofi Pasteur, dem Geschäftsbereich Impfstoffe von Sanofi (EURONEXT: SAN und NYSE: SNY), bekannt. Damit erhält Sanofi Pasteur Zugang zu einem modifizierten Hefestamm (Saccharomyces cerevisiae, bekannt als "Backhefe") für Impfstoff-Anwendungen. Mit der geschlossenen Vereinbarung räumt ORGANOBALANCE Sanofi Pasteur nun das exklusive Recht zur Nutzung des modifizierten Hefestammes in der Impfstoffproduktion ein.

Prof. Dr. Christine Lang, Geschäftsführerin der ORGANOBALANCE GmbH sieht in dem Lizenzabkommen einen weiteren Meilenstein für das Unternehmen: "Die von uns entwickelte und patentierte Modifikation von Saccharomyces cerevisiae ist nur ein Beispiel für die umfassende Expertise von ORGANOBALANCE im Bereich "Metabolic engineering". Mit der jetzt getroffenen Vereinbarung stärken wir unsere hervorragende Position in der mikrobiellen Stammentwicklung und in der Nutzung von Hefen für die industrielle Biotechnologie. Wir freuen uns sehr, mit Sanofi Pasteur einen Partner gewonnen zu haben, der dieses Ergebnis unserer Forschungsarbeit kommerziell und in industriellem Maßstab nutzen wird."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.