Checkliste zur Analyse der Anwendungsintegration für SAP-Nutzer

Produktneutrale Praxishilfe der ORGA GmbH

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die Integration von Anwendungen gehört zu den größten Anforderungen der Unternehmen, um durchgängige und hochgradig automatisierte Geschäftsprozesse auch über Unternehmensgrenzen hinaus zu schaffen. „Moderne IT-Strategien sollen den Geschäftsnutzen maximieren und gleichzeitig die Kostenstruktur optimieren. Enterprise Application Integration (EAI) stellt mittlerweile einen zentralen Bestandteil solcher IT-Strategien dar“, urteilen die Marktanalysten der Meta Group. Mit Hilfe von Lösungen wie dem NetWeaver können sowohl unterschiedliche SAP-Anwendungen als auch Non-SAP-Systeme leichter miteinander verbunden und ein Business Process Management modelliert werden.

Doch wie groß ist überhaupt der Integrationsbedarf und wo liegen die besonders kritischen Integrationsschwächen? Der Karlsruher IT-Provider ORGA GmbH hat deshalb eine produktneutrale Checkliste herausgegeben. Sie bietet den Unternehmen die Möglichkeit einer individuellen Bestandsaufnahme von möglichen Schwächen der Geschäftsprozess-Integration in SAP-Infrastrukturen. Die Praxishilfe basiert auf strukturierten Einzelaspekten, anhand derer die Unternehmen eine tendenzielle Einschätzung der Ist-Situation vornehmen und den Handlungsbedarf ermitteln können.

„Das Thema Anwendungsintegration gehört inzwischen zu den kritischen Erfolgsfaktoren für die Unternehmen, weil sie günstigere Prozesskosten und schnellere Abläufe schafft“, urteilt Gerhard Schoch, Geschäftsführer der ORGA GmbH. „Integrationsprojekte stellen jedoch hohe Anforderungen an die konzeptionelle Planung und das Know-how. Deshalb muss zunächst der Analyse der Ausgangsbedingungen ein großes Augenmerk gewidmet werden. Die Checkliste der ORGA kann dabei eine sehr praxisnahe Unterstützung bieten.“

Die Checkliste kann kostenlos unter www.orga.de abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.