ORBIS erhält Folgeauftrag von Bitzer

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Das Saarbrücker Beratungshaus ORBIS AG hat von der Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH den Auftrag über einen SAP-R/3-Rollout in Portugal erhalten. Das Projekt ist ein Folgeauftrag aus der vorausgegangenen erfolgreichen Zusammenarbeit mit Bitzer in Deutschland. Weitere Folgeprojekte und Rollouts für die Bitzer-Gruppe sind geplant.

Der Hersteller von Produkten für die Kälte- und Klimatechnik entschied sich Mitte 2003 zunächst für die Zusammenarbeit mit ORBIS, um das Thema Produktionsplanung und -steuerung im Rahmen einer SAP-Einführung zu betreuen. Die Saarbrücker Berater implementierten dabei unter anderem die Produktionsplanung und -steuerung in den beiden Werken Schkeuditz bei Leipzig und Rottenburg und realisierten als Projektvoraussetzung eine Schnittstelle zum dezentralen Warehouse Management (WM) und dem AS/400-basierten Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS). Inzwischen unterstützt ORBIS auch den Second-Level-Support der SAP-Logistik-Module bei Bitzer in Deutschland und hat unter anderem Optimierung und Erweiterungen des Reportings aus dem Business Warehouse sowie die Neuausrichtung des Versandprozesses übernommen.

Bitzer arbeitet mit dem R/3-Release 4.7 und setzt neben den üblichen Funktionen auch Variantenkonfiguration, Serialnummern und Handling-Units ein. Ferner ist SAP-WM mit der Anbindung an ein automatisches Hochregallager im Einsatz.

Das R/3-Rollout im Bitzer-Werk in Portugal wird von einem internationalen Team betreut und soll Anfang 2005 abgeschlossen sein. Bitzer produziert im portugiesischen Castelo Branco mit über 100 Mitarbeitern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.