mobilkom austria group verwendet Oracle® Communications Converged Application Server für Kommunikationsdienste der nächsten Generation

Führender Mobilfunkanbieter beschleunigt Entwicklung und Implementierung innovativer Dienste mit Hilfe von Oracle® Communications Converged Application Server

(PresseBox) ( München, )
News: Fakten

- mobilkom austria group, führender Mobilfunkanbieter in Ost- und Südosteuropa, verwendet Oracleâ Communications Converged Application Server - früher als BEA WebLogic SIP Server bekannt - als Bestandteil ihres IMS-Services-Layers (IP Multimedia Subsystem), um ihren 16,5 Millionen Mobilfunkkunden neue, innovative Dienste zur Verfügung zu stellen.
- Durch den Einsatz von OCCAS als Teil ihres offenen, standardbasierten IMS Service-Layers ist die mobilkom austria group in der Lage, neue Dienste anzubieten, diese mit bestehenden zu kombinieren und sowohl bereits existierende als auch neue Einnahmequellen optimal zu nutzen und zu erschließen.
- Oracle Communications Converged Application Server unterstützt auf einem einzigen Anwendungsserver Service Oriented Architecture (SOA), die neuesten Internetstandards - wie etwa Java Enterprise Edition 5 (Java EE 5) - und aktuelle Protokolle aus dem Telekommunikationsbereich - unter anderem Session Initiation Protocol (SIP) Servlet 1.1, Java Specification Request (JSR) 289 und IMS. Die mobilkom austria group verfügt dadurch über eine zuverlässige und skalierbare Applikationsplattform, die es ihren in der Entwicklung und als Serviceprovider tätigen Partnerunternehmen ermöglicht, neue Services äußerst schnell und kostengünstig zu entwerfen, zu entwickeln und umzusetzen.
- Darüber hinaus war die mobilkom austria group bereits in der Lage, innovative und wahrlich einzigartige IMS-Services schneller auf den Markt zu bringen, indem sie die Dynamik und Innovationskraft externer Entwickler-Communities zu ihrem Vorteil genutzt hat. In diesem Zusammenhang hat es der Mobilfunkbetreiber durch die Verwendung von Oracle Communications Converged Application Server in seinem IP-basierten Netz geschafft, innovative Dienste äußerst kostengünstig einzuführen.
- Ein neuer IMS-basierter Dienst der mobilkom austria group, der auf dem Oracle Communications Converged Application Server entwickelt und umgesetzt wurde und bereits in Österreich, Kroatien und Bulgarien in Betrieb ist, nennt sich "mag over IP". Dieser neue Dienst ermöglicht es Endbenutzern, auf ihren PCs oder Laptops Voice-over-IP-Anrufe (VoIP) so zu tätigen und zu empfangen, als würden sie ihr Mobiltelefon benutzen. Dies bietet den Endbenutzern mehr Flexibilität in der Handhabung von eingehenden und ausgehenden Gesprächen, wobei sie aber weiterhin von einer einzigen Rechnung profitieren und gleichzeitig neue Funktionen nutzen können - darunter IMS-basiertes Multi-Ring. Durch diesen Dienst sind Kunden über ihre bestehenden Telefonnummer sowohl per Mobiltelefonen als auch VoIP erreichbar.
- Gleichzeitig können die Kunden alle Vorteile der VoIP-Kommunikation genießen, darunter die Multimedia-Übertragung in Echtzeit, Fixed Mobile Convergence (FMC) und zusätzliche Kosteneinsparungen.

Die mobilkom austria group ist führender Mobilfunkanbieter in Ost- und Südosteuropa und umfasst mobilkom austria, Mobiltel in Bulgarien, velcom in Belarus, Vipnet in Kroatien, Si.mobil in Slowenien, mobilkom liechtenstein, Vip mobile in Serbien und Vip operator in Mazedonien. 8.230 Mitarbeiter betreuen im ersten Halbjahr 2008 16.468 Millionen Kunden. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete die mobilkom austria group einen Umsatz von EUR 3,035.1 Millionen und ein bereinigtes EBITDA von EUR 1,177.6 Millionen. Durch den Know-how Transfer zwischen den einzelnen Gesellschaften und Märkten werden Produkte und Services rasch entwickelt und implementiert.

Begleitende Zitate

- Der Trend zu konvergenten Multimedia-Services hat eine Transformation in Richtung Internet-basierter Technologien ausgelöst. Durch den Einsatz von Oracle Communications Converged Application Server ist die mobilkom austria group in der einzigartigen Position, Innovationen auf dem noch jungen IMS-Markt voranzutreiben und neue Einnahmequellen erschließen zu können. Gleichzeitig steigern wir die Kundentreue, indem wir ihnen ein branchenweit unübertroffenes Paket an konvergenten Multimedia-Diensten anbieten", so Rainer Huber, Senior Service-Architekt bei mobilkom austria.
- "Die anspruchsvollen und technisch versierten Kunden der Gegenwart verlangen integrierten Zugang zu Informations-, Entertainment-, E-Commerce-, Kollaborations- und Kommunikationsdiensten - oft im Rahmen einer einzigen Anwendung oder eines einzigen Gerätes. Wir freuen uns, dass sich die mobilkom austria group für Oracle Communications Converged Application Server entschieden hat, der nun als Teil ihres IMS-Service-Layers die Bedürfnisse der Netzarchitektur der nächsten Generation erfüllen wird", so David Sharpley, Vize-Präsident Produktmarketing und Vertriebskanäle, Oracle Communications.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.