PresseBox
Press release BoxID: 894545 (OHRA Regalanlagen GmbH)
  • OHRA Regalanlagen GmbH
  • Alfred-Nobel-Straße 24-44
  • 50169 Kerpen (bei Köln)
  • http://www.ohra.de
  • Contact person
  • Giovanni Cataldi
  • +49 (2237) 64-227

Beinbrech: Mehr Platz im Lager

Kragarmregale für Baustoff- und Holzlagerung

(PresseBox) (Kerpen (bei Köln), ) Die Beinbrech GmbH & Co.KG, einer der führenden Holz- und Baustofffachhändler im Südwesten Deutschlands, hat mit neuen Kragarmregalen von OHRA seine Lagerkapazitäten am Firmensitz in Bad Kreuznach erweitert. Mit einer Lagerhöhe von 6 Metern bieten die Regale Platz sowohl für bis zu 16 Meter lange Hölzer, als auch – dank einer Ausrüstung einer Regalzeile mit Armbrücken – für Baustoffe auf Paletten.

Für seine Geschäftskunden zählt Beinbrech mit einer Betriebs- und Lagerfläche von ca. 100.000 Quadratmetern und einem leistungsfähigen Logistik-Konzept zu einem der stärksten Großhändler in Sachen Holz und Baustoffe in der Region. Damit das so bleibt, entschied sich das Unternehmen, das gesamte Betriebsgelände zu restrukturieren: Verkaufs-, Ausstellungs- und Lagerflächen wurden erweitert, die Kundenbedienung optimiert, Ladezonen zusammengefasst und Verladeflächen erweitert.

Auch das vorhandene Lager sollte optimiert werden: Es dient nicht nur der Versorgung der Kunden, sondern von hier aus werden auch die vier weiteren Niederlassungen mit Hölzern und Baustoffen beliefert. Im Rahmen der Umstrukturierung entschied Beinbrech sich, vorhandene Regalanlagen durch neue Kragarmregale zu ersetzen. Sie sind mit einer Ständer-Höhe von bis zu 6,58 Metern deutlich höher als die alten Regale und bieten damit mehr Platz. So lassen sich alle anfallenden Anbrüche schnell kommissionieren und auch große Mengen bevorraten.

Schon die alte Regalanlage bestand teilweise aus OHRA-Regalen. Überzeugt vom Preis-/Leistungsverhältnis und der Zuverlässigkeit der Regale, sollten auch die neuen Regale vom europäischen Marktführer für Kragarmregale bezogen werden. Die Besonderheit der OHRA-Regale ist, dass alle tragenden Elemente aus vollwandigem, warmgewalztem Normbaustahl gefertigt sind. Das ermöglicht große Lagerhöhen bei hohen Traglasten. Die Ebenen der Kragarm-Regale wurden für das Beinbrech-Lager teilweise mit Arm- und Fußbrücken verbunden, so dass auch Paletten eingelagert werden können.

Insgesamt wurden in der Anlage 440 m Kragramregale und 970 m Palettenregale mit einer Gesamtlagerfläche in den Regalen von 13.400 qm errichtet. Die durchschnittliche Lagerhöhe beträgt 7 m und die Regale wurden neben spezifischem Zubehör für den Baustoffhandel teilweise auch mit Dach realisiert.

OHRA Regalanlagen GmbH

Das in Kerpen ansässige Unternehmen bietet Lager- und Regalsysteme unter anderem für den Baustoff- und Metallhandel und die Holzwirtschaft. OHRA, der europäische Marktführer und Spezialist für Kragarmregale, entwickelte unter anderem den selbstsichernden, einhängbaren Kragarm, der heute Maßstab für alle Kragarmregalsysteme ist. Er weicht bei Anstößen aus und lässt auch die Lagerware unbeschädigt. OHRA verwendet für seine Regalsysteme ausschließlich hochwertige, vollwandige, warmgewalzte Normbaustähle. Heute bietet OHRA, in festen Partnerschaften mit ausgewählten Lager- und Fördertechniklieferanten, vollständige Systemlösungen rund um Kragarm- und Palettenregale an, auch in Generalunternehmerschaft. Dazu gehören automatisierte Lösungen mit Regalbediengeräten, Kommissionierstationen sowie auch eine frei konfigurierbare Lagerverwaltungssoftware und Materialflussrechner. OHRA ist mit eigenen Vertriebsbüros in 13 europäischen Ländern vertreten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.