10 Jahre Zukunft, Innovation und Know-how

(PresseBox) ( Nürnberg, )
.
-Weltgrößte Embedded-Veranstaltung auf Rekordkurs
-Hochkarätige Kongressprogramme
-Jetzt kostenloses Messeticket sichern

Die embedded world Exhibition&Conference 2012 ist die weltweit größte internationale Fachmesse- und Kongressveranstaltung rund um das Thema Embedded Systeme. Sie erzielt pünktlich zur zehnten Veranstaltung eine neue Rekordmarke: Vom 28. Februar bis 1. März 2012 präsentieren rund 900 internationale Unternehmen ihre Produkte auf einer erneut gewachsenen Ausstellungsfläche. Mit den Hallen 1, 2, 4, 4A und 5 bezieht die rasant wachsende Veranstaltung deshalb neue und größere "Arbeitszimmer". Die embedded world Conference und die electronic displays Conference glänzen mit insgesamt an die 300 Expertenvorträgen. Internationale Top-Referenten liefern erstklassiges Know-how aus allen Bereichen der Embedded-Systementwicklung und zu Display-Technologien aus erster Hand.

"Zehn Jahre embedded world bedeutet zehn Jahre der internationale Nummer 1 Embedded-Community-Treff. Die Veranstaltung ist seit zehn Jahren Höhepunkt im weltweiten Messekalender und legt 2012 weiter zu: Die Zahl der ausstellenden Unternehmen wächst dieses Jahr zweistellig", freut sich Alexander Mattausch, Projektleiter der embedded world Exhibition&Conference, NürnbergMesse. "Die Dynamik der Embedded-Branche ist atemberaubend. Ihre Produkte sind der Taktgeber für Innovationen über alle Branchen hinweg. Unternehmen aus 35 Ländern bilden auf der embedded world die gesamte Bandbreite von Embedded Systemen ab. Das ist so weltweit einmalig."

Energieeffizienz und M2M weisen in die Zukunft

Energieoptimierung und Kommunikation sind die zentralen Themen, die sich auf alle Angebotssegmente der embedded world erstrecken. Zum einen präsentieren Hard- und Softwarehersteller sowie Anbieter von Tools und Dienstleistungen innovative Ansätze zur Senkung des Energieverbrauchs. Zum anderen steht das Themengebiet Machine-to-Machine-Communication (M2M) im Fokus. Mit der M2M-Area in den Hallen 4 und 5 bildet die embedded world diesen anhaltenden Branchentrend umfassend ab.

Die Kommunikation spielt aber auch im Hinblick auf Cloud-Computing im Embedded-Bereich eine wichtige Rolle. Denn Cloud-Computing ermöglicht es, durch den Zusammenschluss einzelner Embedded-Komponenten Features zur Verfügung zu stellen, über die die Einzelkomponenten nicht verfügen. Begleitend wird das Thema M2M-Communication in der embedded world Conference diskutiert. Die Session zum Thema wird von dem Fachmedium Computer&AUTOMATION in Zusammenarbeit mit der M2M-Alliance veranstaltet.

embedded world Conference 2012: hochkarätiges Kongressprogramm Zum zehnten Mal ist die embedded world Conference der Treffpunkt für alle Embedded-System-Entwickler weltweit und damit das wichtigste Expertenforum für Innovationen und Ideen. Prof. Dr.-Ing. Matthias Sturm, HTWK Leipzig, Vorsitzender des Fachbeirates der embedded world, freut sich auf die zehnte Auflage des Branchentreffs: "Auf der embedded world Conference tauschen sich erstklassige Referenten auf Augenhöhe mit den Teilnehmern aus. Hier kommen die Themen zur Sprache, die die Embedded-Branche bewegen. In den Bereichen Hardware, Software und Tools bietet die Konferenz praxisnahe Lösungsbeispiele und fundierte Ausblicke." Zu den Schwerpunkten des Fachkongresses zählen ARM-Cortex-Architekturen, Multicore-Bausteine und aktuelle Sicherheitslösungen, außerdem Themen wie »Managing Embedded System Development and Life Cycle«, »Software Development and Debug Methods« und das Gebiet Internet Technology und M2M. Fachlich erstklassige Beiträge von Prof. Dr.-Ing. Christof Paar (Ruhr-Universität Bochum), Dr. Bruce Powel Douglass (IBM), David Kleidermacher und Greg Davis (Green Hills Software) stehen stellvertretend für knapp 250 Vorträge ausgewiesener Fachleute. Sie versprechen Know-how aus erster Hand und Einblicke in die Embedded-System-Entwicklung von morgen.

Ein weiteres Highlight ist die Vorstellung von Projekten des europäischen Forschungsverbundes ARTEMIS, die einen tiefen Ein- und Ausblick auf das erlaubt, was zukünftig mit Embedded Systemen möglich und zu erwarten ist.

Die embedded world Conference wird erstmals in den größeren Räumlichkeiten des NürnbergConvention Center Ost und somit wieder in unmittelbarer Nähe der Messe stattfinden.Weitere Informationen zum Kongressprogramm der embedded world Conference 2012 sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter: www.embedded-world.eu

What's next? Keynote für alle Fachbesucher frei zugänglich

Mike Muller ist ein echter Visionär und Chief Technology Officer (CTO) bei ARM Ltd. Muller gibt der Embedded-Community in seiner Keynote Antwort auf die Frage »Low-power Embedded Design - What Next?«. Am ersten Veranstaltungstag, 28. Februar, 13:00 Uhr, zeigt Muller auf, was uns Embedded Systeme von morgen bringen, und präsentiert seine Vision der Branche. Die Keynote ist für alle Fachbesucher der embedded world frei zugänglich.

electronic displays Conference 2012: Austausch auf hohem Niveau

Die electronic displays Conference 2012 präsentiert sich auf fachlich hohem Niveau. "Aus einer Vielzahl von hervorragenden Einreichungen konnten wir erneut ein qualitativ anspruchsvolles Programm mit über 40 Vorträgen zusammenstellen, auf das sich die Kongressteilnehmer freuen dürfen", erklärt Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach, Hochschule Pforzheim, Vorsitzender des Kongressbeirates. "Die Spitze der nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsgemeinschaft teilt auf der electronic displays Conference ihr Wissen und präsentiert den derzeitigen Stand der Display-Entwicklung." Zu den Referenten zählen herausragende Forscher wie Dr. Jan Birnstock (Novaled AG). In seiner Keynote zum Thema »Current status and future trends of active matrix OLED displays« richtet er den Blick in die Zukunft elektronischer Displays. Der OLED-Experte und sein Team kennen die Trends im Markt für fortschrittliche Displaytechnologien. Die Novaled-Gründer Dr. Jan Blochwitz-Nimoth (Novaled AG) und Prof. Karl Leo (Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS, Konferenz-Keynote 2011) erhielten jüngst für die industrielle Umsetzung bahnbrechender Forschungsergebnisse den Deutschen Zukunftspreis aus den Händen des Bundespräsidenten.

In elf Sessions informieren Expertenvorträge in den Bereichen Display-Technologien, Hard- und Software für deren Ansteuerung sowie Konzeption, Realisierung und Anwendung von Display-Gesamtsystemen über das ganze Spektrum aktueller Branchenentwicklungen. Die Highlights bilden sechs Keynote-Vorträge, die wichtige Zukunftsthemen wie OLEDs, Automotive Displays und gedruckte Displays beleuchten. Weitere Sessions befassen sich mit Mensch-Maschine-Schnittstellen (Human Machine Interface, HMI), grafischen Benutzerschnittstellen (Graphical User Interface, GUI), Display-Systemen, der Display-Ansteuerung und Techniken für Electronic Paper. In Halle 1 bietet die »Display Area« die Gelegenheit, Display-Neuheiten live zu erleben.

Weitere Informationen zum Kongressprogramm der electronic displays Conference 2012 sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter: www.electronic-displays.de

Internationale Gemeinschaftsstände

Aus Frankreich präsentieren sich rund zehn ausstellende Unternehmen auf der Gemeinschaftsfläche der Exportförderungsgesellschaft Ubifrance in Halle 4. Mit dabei sind die Embedded-Spezialisten TECHWAY, CALAO Systems, TELNET Consulting, Spectracom, AdaCore, BeanAir, SPIKENET, Midi-Pyrenees und SQuORING. Rumänische Unternehmen im Segment Embedded-Technologien sind in Halle 4A unter dem Dach der Romanian Association for Electronic and Software Industry zu finden: AROBS Transilvania Software, BRUSCH, ENEA Services Romania, Samway Electronic, CS Romania, Ambo Software, PENTALOG Romania und Transilvania Software haben sich angemeldet. Sechs Unternehmen aus Serbien stellen ebenfalls auf einer Gemeinschaftsfläche aus: TAGOR Electronic, Bitgear, D-Logic, HCP, IMPT, MikroElektronika und Decode sind auf der embedded world 2012 vertreten. Erstmals gibt es auch einen U.S.-Gemeinschaftsstand mit den Ausstellern Kontron, MicroMax, RTD, Sundance und Teka.

Plattform für junge innovative Unternehmen

Zwölf junge innovative Unternehmen aus Deutschland präsentieren sich im Rahmen des Förderprogramms für internationale Leitmessen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die embedded world Exhibition&Conference steht bereits zum wiederholten Mal auf der Liste förderungswürdiger Messen.

Jetzt kostenloses Messeticket sichern

Wer clever ist, nutzt die Möglichkeit, sich vorab online für den Messebesuch zu registrieren und sichert sich damit in Nürnberg den schnellen und kostenlosen Eintritt zur embeddedworld 2012.

Das aktuelle Aussteller- und Produktverzeichnis, Hallenpläne, die ausführlichen Kongressprogramme, Tipps zur Anreise und viele weitere Informationen rund um die embedded world 2012 sind unter www.embedded-world.de abzurufen.

Jobbörse online

Mit der kostenlosen online Jobbörse bietet die embedded world den Fachbesuchern wieder einen besonderen Mehrwert. Begehrte Positionen in den vielfältigen Bereichen der Embedded-Branche stehen bereits im Vorfeld der Messe kompakt auf der Website zum Abruf. Während der Messe befinden sich zusätzlich in jeder Halle an prominenter Stelle weitere Aushänge.

Alle Aussteller und ihre aktuellen Produktinformation finden Sie unter: www.ask-embedded-world.de

Über die embedded world

Die embedded world Exhibition&Conference ist die weltweit größte Fachmesse ihrer Art und der Treffpunkt der internationalen Embedded-Community. Ob im Automobil, in der Datentechnik und Telekommunikation, Industrie- und Konsumelektronik, Militär- und Luftfahrttechnik - überall arbeiten Embedded-Technologien. Im Jahr 2011 zeigten 803 Aussteller aus 32 Ländern 19.022 Besuchern das komplette Angebot rund um Embedded-Technologien: Hardware, Software, Tools, Dienstleistungen und vieles mehr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.