Eine Revolution der IT-Sicherheit?!

Paneldiskussion mit Wirtschaft und Wissenschaft beim 4. IuK-Tag am 20.11.2013 in Paderborn

(PresseBox) ( Essen, )
Der 4. Tag für Informations- und Kommunikationswirtschaft Nordrhein-Westfalen (IuK-Tag) findet am 20. November 2013 unter dem Motto: "BEST VISIONS. BEST INNOVATIONS. BEST SOLUTIONS: INDUSTRIE 4.0 NRW" statt.

Mit dabei ist nrw.units, das Netzwerk für die IT-Sicherheitsbranche in NRW. Mit der Paneldiskussion zum Thema "Eine Revolution der IT-Sicherheit?!" klärt das Netzwerk über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der IT-Sicherheit in Zeiten von Industrie 4.0 auf.

Von 15:30 bis 17:00 Uhr beleuchten sieben hochkarätige Vertretern aus Wirtschaft und Forschung die neuen Bedrohungen und Lösungsansätze in der IT-Sicherheit. Das Forum "Eine Revolution der IT-Sicherheit?!" gibt einen kompakten Überblick über die technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekte des Schutzes von Daten und Systemen. Brauchen wir einen Paradigmenwechsel in der IT-Sicherheit? Welche neuen Herausforderungen bringen Industrie 4.0 und die vernetzte Welt mit sich? Und welche Ansätze zum Schutz unserer Netze und Informationen helfen auch 2015 noch?

Zum Auftakt wird Ralf Benzmüller, Leiter der G Data Security Labs der G Data Software AG den Impulsvortrag "Industrie 4.0 - aber sicher?" halten. Im Anschluss folgt die Paneldiskussion mit Sebastian Feik, dem Geschäftsführer der legitimis GmbH, Stefan Herrlich - Geschäftsführender Gesellschafter LANCOM Systems GmbH, Marc Kleff - Head of Consulting and Design - Networks Infrastructure & Security der Unify GmbH & Co. KG, Alfons Marx - Teamleiter Information Security Materna GmbH Information & Communications, Prof. Norbert Pohlmann - Professor und Leiter des Instituts für Internet-Sicherheit der Westfälische Hochschule und Uwe Ulbrich, dem Geschäftsführer der Net at Work GmbH. Die Teilnehmer kombinieren unterschiedlichste Fachexpertise miteinander, angefangen beim Datenschutz, über Mobile Security und Malware, bis hin zu Sicherheit in Netzwerken.

Längst allgegenwärtig ist das Thema IT-Sicherheit durch das Abhören von Angela Merkels Handy, den Einsatz von PISM und durch Hackerangriffe auf Atomkraftwerke. Um den Schutz von Firmengeheimnissen, Privatsphäre und Infrastrukturen zu gewährleisten hat es sich nrw.units zur Aufgabe gemacht, die in Nordrhein-Westfalen noch junge Branche der IT-Sicherheit optimal zu vernetzen, Synergiepotenziale aufzudecken und diese schließlich auch zu nutzen.

Deshalb sind alle Interessenten herzlich eingeladen an der Paneldiskussion teilzunehmen und sich auf dem 4. IuK-Tag über nrw.units zu informieren.

Träger von nrw.units sind das Horst Görtz Institut für IT Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum, eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. aus Köln und der IT Verband networker NRW.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.