"iBusiness"-Studie zeichnet koeln.de aus

Städte-Ranking: Köln hat das beliebteste Online-Portal Deutschlands

(PresseBox) ( Köln, )
Das Onlineportal koeln.de hat bei den Stadtportalen der deutschen Millionenstädte die Nase vorn. Eine Untersuchung von iBusiness.de (München) belegt: In keiner anderen Stadt hat ein Online-Stadtportal so viele Besucher im Verhältnis zur Einwohnerzahl wie in der Domstadt.

Im Durchschnitt ruft jeder Kölner 11,9 Seiten monatlich auf dem Online-Stadtportal koeln.de auf. Damit liegt koeln.de vor hamburg.de (8,8 Seiten/Einwohner), muenchen.de (7,7) und berlin.de (6,1). "Die Identifikation der Kölner mit ihrer Region ist eben sehr stark", erklärt Edgar Franzmann, Chefredakteur von koeln.de, das gute Abschneiden von koeln.de. Gegenüber der letzten "iBusiness"-Untersuchung aus dem Jahr 2004 konnte sich Köln an dem damals knapp führenden Hamburg vorbeischieben. München und Berlin waren auch damals abgeschlagen.

In einem Kommentar schreibt "iBusiness"-Autor Stephan Randler unter der Überschrift "Die Kölner machen einen guten Job": "Natürlich muss man bei dem Ranking berücksichtigen, dass die einzelnen Stadtportale inhaltlich verschiedene Schwerpunkte haben." So sei koeln.de ein "kommerzielles Angebot, das von NetCologne betrieben" werde in Ergänzung mit dem Rathaus-Portal stadt-koeln.de, das alle amtlichen Informationen anbiete. Randler: "Solch eine strikte Trennung gibt es weder bei den Stadtportalen von München noch Berlin."

Insgesamt zeige die "iBusiness"-Analyse, welch "guten Job die Kölner machen. Schließlich finden sich tagesaktuelle Infos auch bei anderen Online-Portalen und Newsdiensten. Die Argumentation der koeln.de-Betreiber, dass die Kölner eine besonders intensive Beziehung zu ihrer Stadt haben, greift also letzten Endes doch. Denn schließlich lesen die Kölner die News der Welt nicht irgendwo im Web, sondern auf der Seite ihrer Stadt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.