Massive Preissenkung bei NetCologne

Wirtschaftsraum Köln/Bonn führender DSL-Standort

(PresseBox) ( Köln, )
Die Kölner NetCologne GmbH wird zum 1. Januar 2005 ihre DSL-Tarifstruktur ändern und damit eine massive Preissenkung bei den schnellen und leistungsstarken DSL-Internetzugängen vornehmen. „Mit dieser Tarifreform“, so NetCologne-Geschäftsführer Werner Hanf, „liegen wir nicht nur bei Preis und Performance in Deutschland ganz weit vorne. Sondern wir untermauern auch unsere Firmenphilosophie: Modernste Telekommunikations-Technologie für jedermann erschwinglich zur Verfügung zu stellen.“

NetCologne bietet ab 1.1.2005 DSL als Baukasten-System, bestehend aus drei Komponenten: dem DSL-Telefonanschluss, der DSL-Bandbreite und dem DSL-Internettarif. Ein Rechenbeispiel für den verbreiteten Anschluss „NetDSL ISDN 1M Flat“: Bislang kostete dieser monatlich 54,80 Euro, nämlich 34,90 Euro für den DSL-Telefonanschluss plus 19,90 Euro für die 1M-Flatrate. Ab Januar bietet NetCologne dieselbe Leistung bereits für 39,70 Euro an. Dann setzt sich der Preis zusammen aus 19,90 für den Telefonanschluß und jeweils 9,90 Euro für die Bandbreite und den Internettarif.

Das neue System bietet sogar mehr Leistung für weniger Geld: Selbst bei einer Verdopplung der Bandbreite auf 2 Mbit/s beträgt der Preis ab 1.1.2005 nur 44,70 Euro bietet somit bei doppelter Leistung eine Ersparnis von über 18 Prozent.

Bestandskunden profitieren automatisch

NetCologne-Bestandskunden sparen im Rahmen der Tarifreform automatisch und erhalten zudem noch mehr Leistung fürs Geld. So werden alle Flatrate-Kunden mit der Bandbreite 1 Mbit/s automatisch auf 2 Mbit/s angehoben. Mit dieser Download-Variante können Daten deutlich schneller aus dem Internet auf den heimischen Computer heruntergeladen werden. Bleibt man beim Beispiel NetDSL ISDN 1M Flat, so beträgt die Ersparnis 10,10 Euro monatlich!

Neben den Flatrates gibt es auch weiterhin zeit- und volumenabhängige Tarife, mit denen NetCologne-Kunden ihr individuelles DSL-Paket zusammenstellen können. Einsteiger können bereits für null Euro zwischen zwei Tarifvarianten wählen. „Time 10“ bietet pro Monat zehn Stunden lang gebührenfreies Surfen, und „Volume1“ ermöglicht ein Downloadvolumen von einem Gigabyte ohne Berechnung und ohne zeitliche Begrenzung.

„Wir sind überzeugt“, so Hanf, „dass wir mit dieser Preisoffensive einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, den Wirtschaftsraum Köln/Bonn weiter zum führenden DSL-Standort in Deutschland auszubauen zum Vorteil unserer Kunden und der gesamten Region.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.