NETASQ beschützt Schulnetzwerke mit zwei ad hoc Programmen!

Das Unternehmen kündigt zwei spezifische Programme zur Drosselung der Attacken gegen schulische Netzwerke / Die vielseitigen Unified Security Lösungen von NETASQ beschleunigen und vereinfachen deutlich die Administration der Netzwerksicherheitsgeräte

(PresseBox) ( München, )
Die Anwesenheit von frei zu nutzenden Breitband-Internetverbindungen in Schulen und Universitäten ist in Deutschland faktisch zur Regel geworden. Obgleich der massive Einsatz des Internets in schulischen Netzwerken eine Reihe von bemerkenswerten didaktischen Initiativen ins Leben gerufen hat (Studenten-Blogs, Wikis, online abrufbare Lehrmaterialien etc.), stellt dieser alle Institute vor die Gefahrensituation, die durch unzulänglichen Schutz der in den Rechenzentren enthaltenen Informationen gegen Eindringung, Missbrauch und sonstige Bedrohungen von innen und von außen entstehen kann.

NETASQ fördert die Implementierung von Unified Security Lösungen in schulische Netzwerke durch die Ankündigung zweier ad hoc Programme für das Bildungswesen. Dabei ist das Programm "SECURITY for EDUCATION" NETASQs Antwort auf das Bedürfnis, die Netzwerk- und Applikationsinfrastruktur von ausbildenden Instituten adäquat zu beschützen, ohne hierfür tief in die Tasche greifen zu müssen, während das Programm "NETASQ EDUCATION CENTER" nicht nur die Informatik-Labors der Institute mit NETASQ-UTM-Geräten ausstattet, sondern das Halten von berufsfördernden NETASQ-Zertifizierungsschulungen für die Informatik-Studenten unterstützt, ein echter Mehrwert innerhalb der praxisbezogenen Studentenausbildung im IT-Bereich.

"Der ungelöste Spagat zwischen dem häufig vorkommenden Mangel an Ressourcen / Zeit / Investitionsmitteln, die der IT-Sicherheit gewidmet werden können, und dem breiten, vom wachsenden Einsatz des Internets als didaktisches und administratives Werkzeug herbeigeführten Spektrum an Herausforderungen für die Sicherheitsinfrastruktur, fordert unsere höchste Aufmerksamkeit" erklärt Dominique MEURISSE, Executive Vice President von NETASQ die Initiative des Unternehmen. "Für NETASQ beinhaltet der wirkungsvolle Schutz der schulischen Netzwerke sowohl eine Vereinfachung der Administration aller Sicherheitsmaßnahmen als auch eine Steigerung der Benutzerverantwortung durch ein adäquates Wissen über die implementierten Technologien".

Die Programme SECURITY for EDUCATION und NETASQ EDUCATION CENTER sind mit einem doppelten Zweck entstanden: einerseits allen Bildungsinstituten ein Höchstmaß an Sicherheit zu garantieren, andererseits den zertifizierten NETASQ-Partnern Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie bei der Eroberung eines schwierigen Marktes unterstützen, auf dem sehr oft wirtschaftliche Abwägungen kurzfristiger Natur ein großes Hindernis zur Implementierung geeigneter Sicherheitssysteme darstellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.