Nanogate AG erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2017 nach starker Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr

Göttelborn, (PresseBox) - Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2017 steigt nach vorläufigen Zahlen auf mehr als 93 Mio. Euro, operatives Ergebnis (EBITDA) erhöht sich auf über 10,5 Mio. Euro – Prognose 2017 angehoben: Umsatz soll mehr als 170 Mio. Euro erreichen, das EBITDA mindestens bei 20 Mio. Euro liegen – Neues Innovations-Programm mit zahlreichen zusätzlichen Anwendungen geplant

Die Nanogate AG, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, erhöht ihre Prognose für den Konzernumsatz und das Konzern-EBITDA für das Geschäftsjahr 2017.

Demnach soll der Konzernumsatz auf mehr als 170 Mio. Euro (Vorjahr: 112,5) steigen; erwartet waren bislang mehr als 160 Mio. Euro. Die Prognose für das Konzern-EBITDA wird ungeachtet der insbesondere für das zweite Halbjahr geplanten Kosten für die Integration der neuen US-Beteiligung Nanogate Jay Systems auf mindestens 20 Mio. Euro (Vorjahr: 12,4) angehoben; bisher wurde ein Konzern-EBITDA von mindestens 18 Mio. Euro erwartet. Das Konzernergebnis dürfte sich im Vergleich zu 2016 trotz planmäßig steigender Abschreibungen und Finanzierungskosten ebenfalls verbessern.

Grund für die Anhebung der Jahresprognose ist die starke Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2017. In den ersten sechs Monaten 2017 stieg der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen auf mehr als 93 Mio. Euro; dieser lag im Vorjahreszeitraum noch bei 52,2 Mio. Euro. Dazu trug auch die neue US-Beteiligung Nanogate Jay Systems bei. Das operative Konzernergebnis (EBITDA) verbesserte sich auf mehr als 10,5 Mio. Euro gegenüber 5,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die liquiden Mittel lagen zum Stichtag 30.6.2017 bei mehr als 24 Mio. Euro (31.12.2016: 22,6). Überdies plant der Konzern den Start eines neuen Innovations-Programms mit der Einführung zahlreicher neuer Technologien und Anwendungen.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: „Nanogate hat im ersten Halbjahr dank einer konzernweit starken Nachfrage einen deutlichen Umsatz- und Ergebnissprung erreicht. Die erfreuliche Entwicklung dürfte sich im Jahresverlauf fortsetzen, auch wenn Wechselkurseffekte und die geplanten Integrationsschritte für unsere neue US-Beteiligung Nanogate Jay Systems die Dynamik beeinflussen. Nach der Einbeziehung in den Konzern stehen jetzt zahlreiche Projekte an, gerade in den Bereichen Markterschließung und Ausbau des Technologieportfolios. Parallel optimieren wir sukzessive den Auftrags- und Produktmix. Überdies wird Nanogate in den nächsten Monaten ein neues Innovations-Programm starten, das auch unsere Entwicklung im Jahr 2018 prägen wird. Wir wollen damit unsere Technologie-Führerschaft ausbauen. Im Mittelpunkt stehen neue Lösungen und Technologien, beispielsweise für den Zielmarkt New Mobility sowie bei unserer Technologie-Plattform N-Metals Design. Die neuen Anwendungen werden dazu beitragen, unsere langjährigen Innovationspartnerschaften mit internationalen Konzernen auszuweiten.“

Nanogate auf Twitter: http://twitter.com/nanogate_ag

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.

Nanogate AG

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten in höchster optischer Qualität. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert design-orientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzfest, korrosionsschützend) aus.

Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Die Nanogate-Gruppe ist auf beiden Seiten des Atlantiks mit eigenen Produktionsstätten vertreten. Zum Konzern zählen die Nanogate Eurogard Systems B.V., die Nanogate GfO Systems AG, die Nanogate Industrial Systems GmbH, die Nanogate Textile & Care Systems GmbH, die Nanogate Glazing Systems B.V. und die Nanogate Vogler Systems GmbH sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Nanogate PD Systems GmbH und an der Nanogate Goletz Systems GmbH. Außerdem hält Nanogate eine Mehrheits-Beteiligung an der US-Gesellschaft Nanogate Jay Systems LLC. Darüber hinaus bestehen Vertriebsgesellschaften in den USA und in der Türkei.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Branchen wie Automobil/Transport, Maschinen-/Anlagenbau, Gebäude/Interieur und Sport/Freizeit. Als Systemhaus bietet Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette: die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung, die Entwicklung neuer Anwendungen für die strategischen Wachstumsfelder Advanced Polymers (innovative Kunststoffe) und Advanced Metals (innovative Metallveredelungen) sowie externes Wachstum.

Press releases you might also be interested in

Subscribe for news

The subscribtion service of the PresseBox informs you about press information of a certain topic by your choice at a choosen time. Please enter your email address to receive the email with the press releases.

An error occurred!

Thank you! You will receive a confirmation email within a few minutes.


I want to subscribe to the gratis press mail and have read and accepted the conditions.