Bürger vernetzen sich mit spannenden Themen

Die myExperte AG launcht "stadt4.0 DAS BÜRGERNETZWERK" (www.stadt40.de)

(PresseBox) ( Münster, )
Bürger bekommen eine Stimme, Meinungen werden ausgetauscht, Menschen vernetzen sich – das sind die Ziele des neuen Online-Städteportals „stadt4.0 – DAS BÜRGERNETZWERK“. Die innovative Social-Media-Plattform wird von myExperte AG (Everswinkel) jetzt auf den Weg gebracht.

Erreicht werden sollen die Ziele, indem stadt4.0 allen kommunalen Akteuren, vom einzelnen Bürger, über Vereine und gesellschaftliche Organisationen, bis hin zu Unternehmen und Behörden, die Möglichkeit bietet, auf dem Portal Inhalte zu posten, miteinander zu kommunizieren und so das Leben in der Stadt mitzugestalten.

Das soziale Netzwerk ist in allen Städten in ganz Deutschland aufrufbar. Der Schwerpunkt von stadt4.0 liegt auf lokalen Neuigkeiten und lokaler Vernetzung. Es zeichnet sich als ein Portal aus, das Fake-News (Falschmeldungen) und Hate-Speech (Hassreden) durch speziell integrierte Wortfilter blockiert oder zeitnah löscht. Langfristig werden Diskussionen in den Städten durch hochqualifizierte Redakteure begleitet und moderiert.

Stadt4.0 ermöglicht allen Nutzern zwei Hauptfunktionen, die intelligent miteinander verbunden sind – zu posten und sich mit sogenannten OnePagern vorzustellen. Beim Posten kann man Kommentare abgeben und Meinungen teilen (auch ohne Anmeldung und kostenfrei), bezogen auf Themenseiten (Architektur & Wohnen, Bildung & Schule, Familie, Digitalisierung, Politik etc.), wo jeder Bürger ganz frei seine Position beziehen kann. Posts können später kommentiert werden. Bei dem so genannten OnePager verfügt jeder Nutzer über die Möglichkeit, ein eigenes Profil zu erstellen. Durch die privaten und geschäftlichen Profile können sich Nutzer mit potenziellen Partnern und Gleichgesinnten verbinden.

„Mit stadt4.0 schaffen wir eine Voraussetzung für eine moderne urbane lokalunterstützende Kommunikationslandschaft“, sagt Gerhardt Reese, Vorstand der myExperte AG. Durch den zeitgemäßen und klassischen Städte-Themen-Mix werde ein digitaler Rahmen bereitgestellt, in dem jeder Bürger einen einzigartigen Bezug zu seiner Stadt und ihren Einwohnern herstellen kann. Autark kann der Nutzer gezielt Unternehmen, Institute, Dienstleister und dergleichen dazu schalten, die sich mit den von ihm ausgewählten Themen befassen und sich bei Bedarf mit diesen verbinden.

„In dieser Konstellation ist das Produkt stadt4.0 einzigartig in Deutschland“, erklärt Gerhardt Reese. Das Potenzial für eine derartige Plattform ist groß, denn so etwas gibt es derzeit noch nicht. „Als Arbeits- und Organisationspsychologe will ich Menschen, ihre Vorhaben, Ideen und Einstellungen verknüpfen, Interaktionen zwischen Stadt und Mensch, aber auch Städten und Kommunen untereinander stärken und unterstützen“, sieht Reese in die Zukunft. „Unsere Plattform bezieht jeden Bürger ein, weil tatsächlich jeder seinen Beitrag für Fortschritt und Wandel in der digitalen Welt leisten kann. Mit stadt4.0 will ich diese Plattform für alle Bürger sichtbar und nutzbar machen“, verspricht der Kommunikationsexperte.

Sowohl Gerhardt Reese und als auch der stadt40-Mitbegründerin Suzanne von Bartenwerffer liegen Werte wie Demokratie, Fortschritt, Wandel und Meinungsvielfalt besonders am Herzen: „Menschen können sich gemeinsam im digitalen stadt4.0-Gefüge sicher und frei von Hasskommentaren und Fake-News informieren“, sagte Suzanne von Bartenwerffer. „Jeder muss zu Wort kommen dürfen, sich sinnvoll zu globalen Themen austauschen und informieren können, um lokal innerhalb des eigenen Ortes verantwortungsvoll handeln zu können“, ergänzt Reese.

Die myExperte AG ist überzeugt, dass mit stadt4.0 eine authentische Interaktionslandschaft entstanden ist, die Stadt, Mensch und Themen miteinander verknüpft. Das Potenzial ist enorm: stadt4.0 umfasst theoretisch 13.229 Städte, 13.758 Themen und 182 Millionen Seiten im Internet – und hat damit eine solide Struktur für einen sicheren und vielfältigen Informationsaustausch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.