Neues ProLiner-Einstecksystem für Main-Echo

(PresseBox) ( Ostfildern-Kemnat, )
Das zukünftige Versandraumsystem ermöglicht dem Druckhaus Main-Echo die effiziente Produktion von Zeitungen mit bis zu neun eingesteckten Vorprodukten und Beilagen. Mit zusätzlicher, automatischer Voreinsteckproduktion können den Lesern bis zu 18 Einsteckprodukte geliefert werden. Durch die Vernetzung aller Prozesse mit dem Leitsystem MPC wird die wirtschaftliche Herstellung vieler Zonen und komplexer Paketstrukturen möglich gemacht. Ändern sich die Marktbedingungen, kann das modular aufgebaute System später leicht den neuen Erfordernissen angepasst werden.

Der Verlag Main-Echo in Aschaffenburg/D ist vor allem durch die gleichnamige Tageszeitung "Main-Echo" bekannt, die zusammen mit drei Regional-Titeln täglich rund 275.000 Leser in der Region zwischen Frankfurt und Würzburg informiert. Im Zuge einer Erneuerung der Versandraumanlage wird Mitte 2008 ein ProLiner-Einstecksystem installiert, welches die Anlage eines Mitbewerbers ersetzt.

Gedruckt wird auf einer MAN Colorman mit zwei Falzausgängen. Die Produkte werden zukünftig auf vier NewsStack-Paketlinien gestapelt oder für die Weiterverarbeitung auf einem FlexiRoll-Puffer mit sieben Rollen aufgerollt und dynamisch dem Einstecksystem "ProLiner" nach Bedarf getaktet zugeführt. Dadurch wird der Versandraum von der Rotation entkoppelt. So können beide Einheiten mit optimalen Geschwindigkeiten und ohne gegenseitige Abhängigkeit produzieren. Die Vorteile: Höhere Effizienz und Produktionssicherheit.

Nach der automatischen Beschickung des ProLiners mit Haupt- und Vorprodukten ab Puffer stehen acht Streamfeeder-Stationen für die manuelle Beschickung mit Werbebeilagen zur Verfügung. Integrierte Produktionskontrollen stellen sicher, dass nur komplette Zeitungen den Leser erreichen. Vier NewsStack-Kreuzleger mit anschliessenden Touren-Adress-Blatt-Auflegern übernehmen die Paketbildung. Das Rampensystem sorgt für die kontrollierte und protokollierte Verteilung der Pakete auf die LKW’s.

Die gesamte Anlage wird durch das Leitsystem Mailroom Production Control System MPC gesteuert. Es erlaubt äusserst schnelle Produktionsvorbereitungen und bietet höchste Flexibilität bei Änderungen während der Produktion. Das integrierte InsertModule erleichtert dem Bediener die Produktion anspruchsvoller Zonenaufträge und erhöht dadurch die Effizienz und Nettoleistung im Versandraum.

Auf der neuen Anlage sollen künftig die komplette Ausgabe des "Main-Echo" (ca. 90000 Exemplare/Tag) für den Raum Aschaffenburg mit acht Teilauflagen sowie das einmal wöchentlich erscheinende Anzeigenblatt "Top-Shop" (240000 Exemplare) verarbeitet werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.