Motorola liefert Infrastruktur für neue landesweite Funknetze der Öffentlichen Sicherheit in Norwegen und Litauen

Standort Berlin fertigt die TETRA-Digitalfunknetze

(PresseBox) ( Taunusstein, )
Motorola hat den Auftrag erhalten, ein TETRA-Digitalfunknetz für Nødnett, das geplante nationale Kommunikationsnetz der öffentlichen Sicherheit in Norwegen, aufzubauen. Neben der Infrastruktur liefert das Kommunikationsunternehmen die zugehörige Software und ist gemeinsam mit Siemens für die Implementierung und Instandhaltung verantwortlich. Wie das Unternehmen heute in Taunusstein bekannt gab, wird das entsprechende TETRA-Digitalfunknetz im Systemintegrationszentrum am Motorola Standort in Berlin aufgebaut und dort vom Kunden abgenommen. In einem zweiten, ebenfalls landesweiten Auftrag hat das Litauische Ministerium für Inneres Motorola mit dem Aufbau eines landesweiten digitalen Kommunikationsnetzes für TETRA beauftragt. Das ganz Litauen abdeckende Digitalfunknetz wird vom Grenzschutz, vom Zoll, den Not- und Hilfsdiensten sowie dem staatlichen Geheimdienst genutzt.

Unter dem Namen Nødnett wird in Norwegen ein Digitalfunknetz für alle Organe der Öffentlichen Sicherheit eingeführt. Es wird von einer eigens für diesen Zweck eingerichteten Behörde verwaltet, die dem Justizministerium und der norwegischen Polizei unterstellt ist.
Das neue Sicherheitsnetz basiert auf einer von Motorola entwickelten durchgängigen, IP-Architektur - TETRA over IP -, welche ein flexibles, robustes und zuverlässiges Netz für die Kommunikation bietet. Motorolas Technologie lässt sich ausbauen, um zukünftigen Anforderungen an Nødnett zu entsprechen, wie zum Beispiel höhere Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung, um moderne mobile Datenlösungen weiter voranzutreiben.

„In der Ausschreibung war keine bestimmte Technologie vorgeschrieben. Das von Siemens geführte Team, zu dem auch Motorola gehört, hat einfach das überzeugendste Digitalfunknetz für die öffentliche Sicherheit unseres Landes angeboten. Es hat bei der Bewertung technischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte eine hohe Punktzahl erreicht und konnte alle in der Ausschreibung geforderten Auflagen erfüllen“, erklärt Tor Helge Lyngstøl, Generaldirektor von Nødnett. „Die TETRA over IP-Lösung hat sich für unsere Bedürfnisse als die robusteste und modernste Lösung für nahtlose Kommunikation erwiesen.“

Die vollständige Einführung von Nødnett – der Aufbau des einheitlichen, digitalen Funkkommunikationsnetzes für die norwegischen Sicherheitsorgane ist nur ein Teil des Projekts – hat einen Investitionsumfang von 3,6 Milliarden Norwegischen Kronen (rund 450 Millionen Euro) und wird voraussichtlich Ende 2011 abgeschlossen sein. Der Beginn der Implementierung ist für 2007 vorgesehen und deckt in der ersten Phase den südlichen, am dichtesten bevölkerten Teil Norwegens ab. Hier ist die Fertigstellung bis Ende 2008 vorgesehen. Nach seiner Fertigstellung verbessert das moderne, landesweite Digitalfunknetz den Einsatz und die Koordinierung der Sicherheitsorgane und somit die Sicherheit der norwegischen Öffentlichkeit.

Das System von Motorola bietet den Sicherheitsbehörden in Norwegen eine verlässliche, funktionsübergreifende Sprachkommunikation für Gruppenrufe, Zugang im Direktmodus und gesicherte Datenübertragung. Grundlage hierfür ist Motorola Dimetra IP, ein in hohem Maße skalierbares, IP-basiertes TETRA-System zur Integration von Sprach- und Daten-Anwendungen innerhalb eines einzigen Netzwerks.

„Bei Nødnett handelt es sich um ein bedeutendes TETRA-Digitalfunknetz, da 4,6 Millionen Menschen versorgt werden müssen, die zudem über eine komplexe Topographie mit einer Fläche von 324.000 Quadratkilometern verteilt sind“, erklärt Manuel Torres, Vice President, Motorola Networks & Enterprise. „Es stellt weltweit eines der modernsten TETRA-Funknetze dar und wird bedeutende Vorteile für die Bediensteten der Öffentlichen Sicherheit in Norwegen bringen, die oft unter Einsatz ihres Lebens zum Schutz der Bürger beitragen“.

Motorola überzeugte in der Ausschreibung durch die Erfahrung im Bereich der öffentlichen Sicherheit und die führende Position auf dem TETRA-Markt. So hat das Unternehmen in mehr als zehn Jahren 295 TETRA-Projekte in über 65 Ländern realisiert. Zusammen mit Siemens hat Motorola 1996 das erste kommerzielle TETRA-Netz der Welt für einen anderen norwegischen Kunden, den Flughafen Oslo Gardermoen, geliefert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.