MorphoSys erreicht Phase-2-Meilenstein in therapeutischem Antikörperprogramm

Erster HuCAL-basierter Antikörper in klinischen Tests für mehrere Krankheitsbereiche

(PresseBox) ( Martinsried/München, )
Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment) gab heute bekannt, dass ihr Kooperationspartner Centocor R&D Inc., ein Tochterunternehmen des Pharmakonzerns Johnson & Johnson, einen ersten Patienten in einer klinischen Phase-2-Studie mit einem HuCAL-basierten, vollständig menschlichen Antikörper behandelt hat. Die neue Studie testet den Antikörper im Bereich der immunologischen Erkrankungen. Eine Phase-1-Studie an Krebspatienten mit dem gleichen Antikörper wurde im Jahr 2007 gestartet. Damit wird der erste Antikörper basierend auf der Kerntechnologie von MorphoSys von einem Kooperationspartner in klinischen Studien in zwei Krankheitsbereichen getestet. Sowohl der offizielle Beginn der Phase-2-Studie als auch der Beginn klinischer Studien in einer neuen Indikation (IND) führten zu klinischen Meilensteinzahlungen an MorphoSys.

"Die heutige Nachricht repräsentiert einen weiteren deutlichen Fortschritt in unserer therapeutischen Antikörper-Pipeline mit Partnerunternehmen und unterstreicht die Vielzahl an kommerziell attraktiven Möglichkeiten unserer Programme", kommentiert Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "Die Tatsache, dass Antikörper in unterschiedlichen Krankheitsbereichen entwickelt werden können, hat zum kommerziellen Erfolg zahlreicher derzeit verfügbarer Antikörper-basierter Medikamente beigetragen. Für MorphoSys bedeutet die Entwicklung unserer Medikamentenkandidaten in zusätzlichen Krankheitsbereichen einen weiteren Wertzuwachs unserer Pipeline, weil dies zu höheren klinischen Meilensteinzahlungen und Einkünften aus Tantiemen führen kann."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.