Sagem Orga und die Techniker Krankenkasse unterstützen finale Tests für die elektronische Gesundheitskarte mit Karten der neuesten Generation

(PresseBox) ( Paderborn, )
Die von Sagem Orga (SAFRAN Gruppe) ursprünglich exklusiv für die Techniker Krankenkasse (TK) entwickelte erste online-fähige elektronische Gesundheitskarte der neuen Generation 1 wird nun über die gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) für allgemeine Tests allen Projektbeteiligten zur Verfügung gestellt.

Als erste Unternehmen präsentierten Sagem Orga und die TK im August 2008 den neuen Prototyp, mit dem die Online-Fähigkeit der elektronischen Gesundheitskarte getestet werden kann. Diese exklusive Entwicklung für die TK ermöglichte es der Krankenkasse, frühzeitig die notwendigen internen Testreihen anzustoßen.

Mit den Tests der neuen Kartengeneration wird sichergestellt, dass die Systeme der Krankenkassen die Versichertendaten online auf der eGK sicher und stabil aktualisieren können, wie zum Beispiel im Falle einer Adressenänderung des Versicherten. Die Generation 1-Karten unterscheiden sich dabei von ihren Vorgängern durch entscheidend erhöhte Sicherheitsstandards.

Dieser Nachweis der Online-Fähigkeit der entsprechenden Komponenten der Telematikinfrastruktur ist eine notwendige Vorbedingung für den Start der flächendeckenden Ausgabe der elektronischen Gesundheitskarte.

Sagem Orga und die TK haben sich nun entschlossen, den Prototypen den Projektbeteiligten für die verschiedenen Testvorhaben zugänglich zu machen und an die gematik zur weiteren Verfügung zu liefern. Die TK verzichtet für diesen Zweck auf die exklusive Bereitstellung der ersten Generation 1 Karten. "Im Fokus unseres Engagagements für die die elektronische Gesundheitskarte stand von vornherein der Gedanke, mit einer Karte auf den Markt zu gehen, die sicher und zugleich online aktualisierbar ist", sagt Frank Siener, Leiter der TK-Unternehmensentwicklung. "Nun sind wir soweit und wollen unser Wissen und unsere Erfahrungen gern teilen, um die Einführung der Gesundheitskarte zu unterstützen", so Siener.

Christopher Goulet, Leiter Vertrieb Zentral- und Osteuropa Banking, Health, ID bei Sagem Orga, ergänzt: "Grundsätzlich ist wichtig, dass alle Bestandteile des neuen Gesundheitssystems getestet werden können, und zwar von allen beteiligten Parteien, von den Terminalherstellern über die der Karten- und Applikationsmanagement Systeme (CAMS) bis zu den Herstellern der Konnektoren. Als Technologieführer betrachten wir es dabei als unsere Aufgabe, das Projekt eGK mit unserem gesamten Know-how zu unterstützen."

Die Verfügbarkeit der von Sagem Orga entwickelten eGK der Generation 1 für Testzwecke wird über die gematik koordiniert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.