Molex stellt seine MediSpec-Micro-Miniature-Wendeltechnologie vor - hoch präzise und leistungsfähige Drähte für medizinische Eingriffe

Extrudierte kontinuierliche Drahtwendel bietet leistungsstarken, biokompatiblen Draht für den Einsatz bei minimal invasiven Eingriffen, Kathetern und Implantaten

(PresseBox) ( Walldorf, )
Molex Incorporated stellt jetzt seine MediSpec(TM) Micro-Miniature-Wicklungstechnologie (MMC) für medizinische Anwendungen vor, z.B. für minimal invasive Eingriffe, Katheter oder Implantate. Die MediSpec-MMC-Produkte bestehen aus biokompatiblen Werkstoffen und sind gekennzeichnet durch eine Drahtwendel mit durchgehender Länge, die die Extrusion von Drähten mit extrem niedrigen Drahtstärken (AWG 50 bis 26) mit praktisch endlosen Längen ermöglicht.

"Als Ergänzung zu den von Molex entwickelten differenzierten Verbindungslösungen für medizinische Anwendungen ermöglicht es uns die MMC-Technologie, eine Drahtlösung für den immer größer werdenden Bereich der Verbindungssysteme für minimal invasive Eingriffe und Implantate anzubieten", erläutert Anthony Kalaijakis, strategischer Marketing- Manager für Medizinprodukte bei Molex.

Die MMC-Technologie von Molex ist speziell für Entwickler von medizinischen Geräten auf den Gebieten Herzrhythmus-Management, Schrittmacher und Defibrillatoren sowie implantierbarer Vorrichtungen für das neurologische Schmerzmanagement und Neurostimulation konzipiert. Konventionelle, auf der Drehmaschine hergestellte Wicklungen sind in ihrer Länge begrenzt und erfüllen nicht immer die bei kritischen medizinischen Eingriffen erforderlichen Toleranzen. Die neuen kundenspezifisch anpassbaren, MediSpec-MMC-Wendeltechnologie mit durchgehender Länge entsprechen strengsten Toleranzen bis 0,0254 mm (0,001") Außendurchmesser. Die MMC-Wendeltechnologie werden integriertem oder gezogenem Kern in mit oder ohne zurückgezogenen röhrenförmigen Kern in zahlreichen Hochleistungs-Fluoropolymer- und PTFE-Werkstoffen angeboten, die für minimal invasive Eingriffe und Implantate geeignet sind.

Peter Evans, Geschäftsführer von Temp-Flex, LLC., einer Tochtergesellschaft von Molex, ergänzt: "Aufbauend auf dem Know-how von Temp-Flex auf dem Gebiet der Spezialdrähte und -kabel hat Molex sein MediSpec-Produktangebot weiter ausgebaut. Die MediSpec-Micro-Miniature-Wendeltechnologie zeichnen sich durch eine einzigartige, schräg verlaufende Wendel über einem hohlen Kern aus. So entsteht eine extrem flexible Spule, die sich leicht in den Körper einbringen lässt, und die auch als Zugangsweg für andere Medien dienen kann, z.B. für Kameras, Ablation, Flüssigkeiten oder Gase."

Die biokompatiblen MediSpec MMC -Produkte entsprechen den Spezifikationen der Klasse 3 für medizinische Sonden und Vorrichtungen. Weitere Informationen zu den MediSpec-Lösungen von Molex finden Sie unter http://www.molex.com/link/medispec.html. Wenn Sie gerne Informationen zu weiteren Produkten und Branchenlösungen von Molex erhalten möchten, können Sie sich unter http://www.molex.com/link/register/ für unseren e-nouncement Newsletter anmelden.

Informationen über Temp-Flex, LLC.

Temp-Flex ist ein anerkannter Hersteller von Spezialdrähten und -kabeln und investiert in großem Umfang in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen entwickelt High-Tech-Lösungen für Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik, Rechnertechnik, Elektronik, Prüf- und Messsysteme sowie industrielle Anlagen. Zur Gewährleistung einer hohen Produktqualität und Gleichförmigkeit werden die Verarbeitungsanlagen und Werkzeuge in den hervorragend ausgestatteten Bearbeitungs- und Fertigungseinrichtungen von Temp-Flex hergestellt. Temp-Flex nutzt dabei einen Extrusionsprozess, bei dem eine Fluorpolymer-Isolation zum Einsatz kommt, mit besonderer Ausrichtung auf niedrige Wandstärken für die Medizintechnik und höhere Geschwindigkeiten für die Elektronikindustrie. Die Produkte von Temp-Flex sind in der Regel für hohe Beanspruchungen und raue Betriebsbedingungen konzipiert. Alle Produktreihen sind RoHS-konform.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.