Modis Kampagne "Clean India" zeigt positive Auswirkungen auf den indischen Keramikmarkt

Indien unter den Top 3-Ländern bei der Fliesenproduktion / Die wichtigsten Global Player haben sich zur Indian Ceramics angemeldet

(PresseBox) ( München, )
Schon jetzt ist Indien unter den Top 3-Ländern in der Fliesenproduktion; in Gujarat, und hier besonders in Morbi, werden 70 Prozent der gesamten Keramikproduktion des Landes hergestellt. Für die mehr als 600 Keramikunternehmen in dieser Region ist Ahmedabad der ideale Standort für die Indian Ceramics.

Am 02. Oktober 2014 hat Indiens Premierminister Narendra Modi die Kampagne "Clean India" ins Leben gerufen. Damit will er das Bewusstsein seiner Landsleute für öffentliche Sauberkeit und Hygiene wecken und stärken. Sein Ziel ist es unter anderem, dass bis zum Jahr 2019 jeder private Haushalt, alle Schulen und öffentlichen Gebäude mit Toiletten ausgestattet sind. Dieser Aufruf Modis wird der keramischen Industrie in Indien enormen Rückenwind geben, denn aktuell haben etwa 594 Millionen Menschen - rund die Hälfte der indischen Bevölkerung - keine Toiletten und Bäder in ihren Wohnungen.

Im Hinblick auf diese Kampagne bietet die Indian Ceramics die ideale Plattform für alle Entscheider aus der keramischen Industrie. Als führende Ausrüstermesse der keramischen Industrie bildet sie die gesamte Brandbreite von der klassischen Keramik über Rohstoffe bis hin zum Digitaldruck ab. Die Aussteller zeigen hier die neuesten Technologien und Innovationen.

Dazu sind alle wichtigen Global Player in Ahmedabad vor Ort. Internationale Marktführer wie Beralmar, Cleia, Craven Fawcett, Cretaprint, Dorst, Eirich, Esmalglass-Itaca, Händle, H&R Johnson, Imerys, Netzsch, Sabo, SACMI, Saint Gobain, Sibelco, SITI B&T, Smalticeram, Smaltochimica, System, Torrecid und Verdes sind unter anderem auf der Indian Ceramics vertreten.

Die Indian Ceramics 2015 findet also für Aussteller und Besucher genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort statt.

"Besonders vor dem Hintergrund des ehrgeizigen Projekts des indischen Premierministers Narendra Modi ist der Besuch der Indian Ceramics für alle Entscheider in der Keramikindustrie ein Muss. Dort finden sie alle technischen Innovationen sowie Maschinen und Anlagen, um die anstehenden Herausforderungen meistern zu können" bestätigt Werner Griebe, Vorstand Duravit AG.

Weitere Informationen zur Indian Ceramics 2015 finden Sie auf der neu gestalteten Webseite unter www.indian-ceramics.com.

Indian Ceramics

Vom 21.bis 23. Januar 2015 findet die Indian Ceramics zum zehnten Mal auf dem Gujarat University Exhibition Centre in Ahmedabad statt. Als führende Ausrüstermesse der keramischen Industrie bildet sie die gesamte Brandbreite von der klassischen Keramik über Rohstoffe bis hin zur Technischen Keramik ab. Auf der Indian Ceramics 2014 präsentierten mehr 150 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Innovationen einem Fachpublikum von mehr als 5.500 Besuchern. Die Indian Ceramics 2015 - powered by CERAMITEC - wird von der Tochtergesellschaft der Messe München International - MMI India Pvt. Ltd. - organisiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.