Berührungsfreie Sensorsignal-Übertragung

(PresseBox) ( Konstanz, )
Das Übertragersystem INPUD-B erlaubt die Übertragung von Sensordaten über einen Luftspalt bei gleichzeitiger Versorgung des Sensors mit elektrischer Energie. Es besteht grundsätzlich aus dem Sender- und dem Empfängermodul. Abhängig von der Applikation sind axiale oder radiale Kopplungsarten möglich. An das rotierende Modul können bis zu 8 Sensorsignale von induktiven, kapazitiven oder optischen Näherungsschaltern direkt angeschlossen werden.

Speziell für den Einsatz unter rauhen Umgebungsbedingungen (z.B. in Öl, Kühl- und Schmiermittel, etc.) ist INPUD-B besonders geeignet, jedoch auch in Applikationen bei denen die Verbindung durch z.B. ständigen Werkzeugwechsel immer wieder unterbrochen werden muß. Stator und Rotor von INPUD können beliebig getauscht werden. So kann ein Stator mit verschiedenen Rotoren zusammen arbeiten wenn sie nacheinander eingewechselt werden.

Die berührungsfreie Ankopplung von einem Sendermodul und einem Empfängermodul sorgt für einen störungsfreien Betrieb des Sensors oder mechanischen Endschalters bei mobilen Anlagen, aber auch stationär durch Glas- bzw. Kunststoffwände.

INPUD-B ist bereits unter rauhen Umgebungsbedingungen in Werkzeugmaschinen, Montageautomaten und Rundschalttischen erprobt, und bietet außerdem im Vergleich zu mechanischen Übertragern erhebliche wirtschaftliche Vorteile.

Die Versorgungsspannung beträgt 24V Gleichspannung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.