Einführung Klimaschrank ICH und Kühlbrutschrank ICP der Generation 2012 von Memmert

(PresseBox) ( Schwabach, )
Memmert führt im August 2013 zwei weitere Geräte der Generation 2012 ein. Im Fokus der Entwicklung stand insbesondere die Optimierung von Bedienerfreundlichkeit, Netzwerkfähigkeit, Dokumentation und Programmierung.

Beide Geräte verfügen über einen intuitiv bedienbaren Touchscreen, das sogenannte ControlCOCKPIT, intelligent konstruierte Türgriffe, die das vibrationsfreie Öffnen und Schließen der Tür auch mit dem Ellenbogen oder dem Fuß ermöglichen, sowie über Griffmulden für sicheren Transport zum und im Labor.

Intuitive Bedienung mit "Touch, turn & go"

Der Klimaschrank ICH und der Kühlbrutschrank ICP sind standardmäßig mit dem ControlCOCKPIT TwinDISPLAY ausgestattet, das aufgrund der vielfältigen Funktionen beide Bedienfelder für Einstellung und Anzeige nutzt. Ergänzt werden die Komfortfunktionen durch moderne Kommunikationsschnittstellen sowie die Protokollierungs- und Dokumentationssoftware AtmoCONTROL.

Der Klimaschrank ICH - Einzigartige Homogenität für langzeitstabile Umgebungsbedingungen

Das Luftmantel-Temperiersystem im ICH bringt sowohl Wärme als auch Kälte gleichmäßig und großflächig in den Arbeitsraum. Die resultierende hohe Homogenität von Temperatur und Feuchte erfüllt die wichtigste Anforderung an einen Stabilitätsprüfschrank. Für Stabilitätsprüfungen nach ICH Q1A deckt er einen Temperaturbereich von -10 °C bis +60 °C sowie einen Feuchtebereich von 10 bis 80 % relativer Feuchte ab.

Mit Hilfe der Beleuchtungseinheit im Modell ICH L können Photostabilitätsprüfungen nach ICH Q1B, Option 2, durchgeführt werden. Die Kombination der Parameter Temperatur, Feuchte und CO2 macht das Modell ICH C zusätzlich zu einem universell einsetzbaren Gerät für Prüfungen von Baustoffen oder Anwendungen in der Zellbiologie, bei denen Temperaturen unter Raumtemperatur notwendig sind.

Der Kühlbrutschrank ICP - Schnelles Aufheizen und Abkühlen im Rampenbetrieb

In den Life Sciences, der modernen Lebensmittelanalytik und Kosmetikforschung müssen Versuche und Prozesse unter exakt definierten Bedingungen reproduzierbar und dokumentierbar sein. Daher ist auch der Kühlbrutschrank ICP standardmäßig in der Komfortausstattung mit TwinDISPLAY erhältlich. Aufgrund der fein justierten Regelungstechnik erreichen die Temperaturen ohne energieintensives Stoßheizen und damit ohne Temperaturüberschwinger, die das Beschickungsgut gefährden, exakt den Sollwert. Das Luftmantel-Temperiersystem garantiert dem Anwender auch im ICP hohe Temperaturhomogenität ohne Vereisung des Kühlaggregates und verhindert die Entfeuchtung des Innenraums oder die Probenaustrocknung. Die Modellreihe ICP arbeitet im Temperaturbereich von -12 bis 60 °C (ICP 55 ab -5 °C) und ist erhältlich mit Innenraumvolumina von 53 bis 749 Liter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.