Zweiter think-a-thon zur transport logistic 2019

Logistik weitergedacht

(PresseBox) ( München, )
Studentische, kreative Köpfe an einer Problemstellung arbeiten zu lassen und so neuartige Lösungsansätze erhalten – das ist die Grundidee des think-a-thon-Konzepts. Zur transport logistic, die vom 4. bis 7. Juni in München stattfindet, werden sich über 30 Studierende verschiedener Europäischer Universitäten und Hochschulen einem Branchen-Thema widmen, Ideen entwickeln und vor Ort Lösungen präsentieren. Mit Logistik-Experten der insgesamt 2.360 Aussteller aus aller Welt, die sich an der wichtigsten Branchenmesse beteiligen, ist für genügend fachlichen Austausch gesorgt.

Das Konzept wurde vor einem Jahr für die transport logistic in Schanghai von der PR Agentur Medienbüro am Reichstag, dem international führenden Lademitteldienstleister Jettainer sowie der Messe München entwickelt. In diesem Jahr wurde der Kreis um eine Reihe von Unternehmen erweitert, die den Studierenden besondere fachliche Unterstützung gewähren sowie am Ende gemeinsam mit den Initiatoren den Preis für die beste Ideen vergeben.

Zu den Supportern des transport logistic think-a-thons 2019 zählen Flughafenbetreiber Fraport, das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch, Softwareentwickler Dakosy und Kühlcontainerspezialist DoKaSch. Die beteiligten Hochschulen sind die Fachhochschule Augsburg und die Technische Universität Darmstadt. Hinzukommen weitere internationale Studierende des Erasmus-Programms. Der think-a-thon ist dabei Teil der regulären Seminare.

„Beim transport logistic think-a-thon treffen Studierende mit einem fundierten logistischen Fachwissen auf Problemstellungen der realen Wirtschaft. Die Messe bietet eine einzigartige Möglichkeit, mit weltweiten Experten erste Ansätze zu diskutieren und zu entwickeln. Wir sind schon sehr auf die Ergebnisse gespannt“, sagt Dr. Robert Schönberger, Projektleiter für das transport logistic Cluster der Messe München.

„Wir waren mit unserer Partneruniversität, der Tongji Universität, bereits in Schanghai dabei und beteiligen uns jetzt sehr gern wieder. Für die Studierenden ist das eine erstklassige Gelegenheit, auf kreative Weise ihr Wissen anzuwenden und zugleich direkt mit führenden Logistikern in Kontakt zu treten“, sagt Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Christian Pfohl von der Technischen Universität Darmstadt.

Für die Studierenden wird auf der Messe ein Think Tank eingerichtet, der sich in Halle B2 befindet. Der transport logistic think-a-thon startet am 4. Juni, dem ersten Messetag, um 12.30 Uhr am start.hub, ebenfalls in Halle B2. Erst dann wird auch das konkret zu behandelnde Thema bekannt gegeben. Gearbeitet wird dann in sechs 5er-Gruppen. Am Donnerstag, den 6. Juni, werden dort die entwickelten Ideen ab 15.30 Uhr präsentiert und das beste Ergebnis prämiert.

Vertreter von Presse und Medien sind herzlich zum Kick-off des transport logistic think-a-thons sowie zu den Abschlusspräsentationen und der anschließenden Preisverleihung eingeladen:


Kick-off am 4. Juni 12.30 Uhr am start.hub in Halle B2
Präsentationen / Preisverleitung am 6. Juni ab 15.30 Uhr am start.hub


Jettainer

Die Jettainer GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG. Jettainer verantwortet derzeit das komplette Lademittelmanagement einschließlich der Steuerung, Positionierung, Wartung und Instandhaltung von rund 90.000 Einheiten, sogenannten Unit Load Devices (ULDs), für 22 Fluggesellschaften. Aktuell ist das Unternehmen weltweit an über 450 Flughäfen tätig. Außerhalb Raunheims beim Frankfurt am Main betreibt Jettainer Büros an den zentralen Hubs der internationalen Fluggesellschaften in Abu Dhabi, Dallas/Fort Worth, Düsseldorf, Philadelphia, Rom und Zürich sowie einen operativen Standort in Mumbai. Ferner gibt es seit 2014 eine eigene Gesellschaft in den USA, Jettainer Americas Inc. mit Sitz in Delaware und Niederlassungen in Dallas, Chicago, Miami, New York und Los Angeles.

Jettainer deckt die komplette Wertschöpfungskette des ULD-Managements ab – vom Einkauf über die Steuerung bzw. das Management und die Reparatur der Lademittel bis hin zur Bereitstellung von kundenspezifischen IT-Lösungen und Finanzierungskonzepten. Jettainer komplettiert sein Dienstleistungspaket durch JettLease, ein Leasingprodukt für ULD-Notfälle. Das Unternehmen ist nach der Umweltmanagementnorm ISO 14001 und der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 zertifiziert.

transport logistic exhibitions

Das internationale Branchennetzwerk der transport logistic exhibitions besteht aus acht Veranstaltungen. Neben der internationalen Leitmesse transport logistic in München findet in China alle zwei Jahre die transport logistic China und im jährlichen Wechsel dazu das transport logistic China Forum statt, beides in Shanghai. In der Türkei richten Messe München und EKO Fair Limited jährlich die logitrans International Transport Logistics Exhibition in Istanbul aus. Auf allen Messen spielt der Air Cargo-Bereich eine wesentliche Rolle. Die air cargo Europe als Teil der transport logistic in München ist die größte Luftfrachtmesse der Welt, führend in Asien ist die air cargo China. Dazu kommen als eigenständige Messen die air cargo India und die air cargo Africa. Ebenfalls Teil der transport logistic exhibitions sind die in Kooperation organisierte China International Transportation & Logistics Expo in Hangzhou und die transport logistic India @ CTL in Mumbai, Indien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.