PresseBox
Press release BoxID: 566718 (McAfee GmbH)
  • McAfee GmbH
  • Ohmstr. 1
  • 85716 Unterschleißheim
  • http://www.mcafee.de
  • Contact person
  • Michelle Spencer
  • +44 (1753) 513200

McAfee prognostiziert schnelle Entwicklung von Cyber-Gefahren in 2013

Der McAfee "2013 Threat Prediction Report" zeigt die wichtigsten Trends für Mobile Ransomware, Großattacken und Hacktivismus

(PresseBox) (München, ) McAfee veröffentlicht seinen Jahresbericht "2013 Threat Predictions" mit den Einschätzungen von McAfee Labs zu den Top-Bedrohungen im Jahr 2013. Mit Hilfe der Global Threat Intelligence (GTI) analysierte das McAfee Labs-Team Daten auf Malware, Schwachstellen und Bedrohungen im Jahr 2012 und prognostiziert auf dieser Basis die Trends die Bedrohungen für 2013. Erwartet wird, dass Gefahren für mobile Geräte bei den Internetkriminellen weiter in den Mittelpunkt rücken, dass der Einfluss der Hacktivismus-Gruppe "Anonymous" sinkt und Großangriffe zunehmen, die das Zerstören von Infrastrukturen zum Ziel haben.

"Cyber-Kriminelle und Hacktivisten werden zunehmend Techniken und Werkzeuge für Angriffe auf die Privatsphäre, Bankkonten, mobile Geräte, Unternehmen und Organisationen entwickeln", berichtet Toralv Dirro, EMEA Sicherheitsstratege bei McAfee Labs. "Unsere Bedrohungsvorhersage für 2013 bietet der Öffentlichkeit, Regierungen und Unternehmen nicht nur Informationen über die größten Risiken im neuen Jahr, sondern sie empfiehlt auch vorbeugende Maßnahmen, die getroffen werden sollten, um Risiken zu minimieren. Nur das Wissen zu Bedrohungen und zu passenden Maßnahmen wird den Menschen helfen, ihre Informationen zu schützen."

McAfee Labs: Trends für 2013:

Schnelle Entwicklung und Wachstum mobiler Malware

Im Jahr 2012 schilderte McAfee Labs bereits die steigende Bedrohung durch Ransomware für Mobilgeräte. Die Entwicklung und Bereitstellung von immer ausgefeilteren Versionen dieser Technologie, die ein Telefon oder Tablet "verriegelt" bis eine Art Lösegeld bezahlt wird, entwickelt sich zu einem großen Trend in 2013. Tatsächlich wissen die Benutzer nicht, ob ihr Gerät entsperrt wird, nachdem sie die Forderungen des Angreifers erfüllt haben. Da der Angreifer die Möglichkeit hat, die Benutzer-Daten zu missbrauchen, müssen Betroffene entweder in Kauf nehmen ihre Daten zu verlieren oder aber das Lösegeld bezahlen, um die Daten möglicherweise zurück zu erhalten.

Ein neuer mobiler Wurm wird im Jahr 2013 auf große Einkaufstour gehen:

Android/Marketpay. Dieser Trojaner kauft Apps ohne Zustimmung des Benutzers. Im Jahr 2013 werden Cyber-Betrüger dieser Malware einen Wurm hinzufügen um nicht darauf vertrauen zu müssen, dass Opfer die Malware installieren. Darüber hinaus sind Handys mit NFC-fähigen "digitalen Brieftaschen" ein leichtes Ziel für Cyber-Diebe. Angreifer erstellen mobile Würmer mit NFC-Funktionen, um mit Hilfe der "bump and infect"-Methode z. B. an Flughäfen oder in Einkaufszentren Geld zu stehlen.

Hacktivismus - der Rückgang von Anonymous

Aufgrund der vielen unkoordinierten und unklaren Aktionen und falschen Behauptungen wird der Anonymous-Hacktivismus im Jahr 2013 sinken. Der Grad an technischer Perfektion stagniert und die Taktik wird von potentiellen Opfern besser verstanden, wodurch der Erfolg der Gruppe zurück gehen wird. Ein Ende der Hacktivismus-Angriffe ist für 2013 nicht in Sicht, Anzahl und Raffinesse werden jedoch zurückgehen.

Staaten und Armeen werden künftig häufiger Akteure und Opfer zugleich. Patriotische Gruppierungen mit selbstorganisierten Cyber-Armeen hatten bis zu diesem Zeitpunkt nur geringe Auswirkungen, werden ihre Aktionen hinsichtlich Raffinesse und Aggressivität jedoch verbessern. Im Jahr 2013 werden deutlich mehr Militäreinheiten weltweit an vorderster Front der sozialen Netzwerke stehen und kontinuierlich darüber kommunizieren. Bedrohungen für Staaten werden sich erhöhen und Schlagzeilen machen und auch Spekulationen über staatlich geförderte Angriffe werden wachsen.

Crimeware und Hacking-as-a-Service steigt

Cyber-Kriminelle sind berüchtigt für die Nutzung öffentlicher Foren, um Geschäfte mit anderen Kriminellen zu machen - nicht nur um Software, sondern auch um ihre Dienste als Hacker anzubieten. Die Anzahl der kriminellen Foren mit Anmeldegebühren nimmt zu, sie werden dadurch sicherer und anonymer, aber zukünftig auch einfacher zu finden.

Citadel wird der Trojaner unter Internetkriminellen sein. Mit der jüngsten Version von Citadel Rain, kann der Trojaner Konfigurationsdateien abrufen. Dies ermöglicht dem Betrüger gezielte Angriffe an ein einzelnes Opfer oder eine Auswahl an Opfern zu senden. Die Erkennung wird schwierig da der "Fußabdruck" am Endpunkt minimal ist, bis der Angriff tatsächlich auftritt.

Mehr Großangriffe

McAfee Labs hat vor kurzem mehrere Angriffe analysiert, deren einziges Ziel es war, möglichst viel Schaden anzurichten. Dieses Verhalten wird voraussichtlich im Jahr 2013 exponentiell steigen. Wenn Angreifer destruktive Malware auf eine große Anzahl von Computern installieren können, kann das Ergebnis verheerend sein. Um den fortlaufenden Geschäftsbetrieb zu sichern, sollten Produktionsnetzwerke und SCADA-Kontrollsysteme völlig unabhängig vom normalen Netzwerk betrieben werden.

Der vollständige 2013 Threat Predictions Report von McAfee Labs steht unter http://www.mcafee.com/us/resources/reports/rp-threat-predictions-2013.pdf zum Download bereit.

McAfee GmbH

McAfee ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Intel Corporation (NASDAQ:INTC) und ermöglicht Unternehmen, Organisationen der öffentlichen Verwaltung und Privatanwendern die sichere Nutzung des Internets. Das Unternehmen bietet pro-aktive und bewährte Sicherheitslösungen und -dienste für Systeme, Netzwerke sowie mobile Endgeräte. Durch die Security Connected-Strategie, einem innovativen Ansatz für Hardware-unterstützte Sicherheitslösungen und dem Global Threat Intelligence-Netzwerk ist McAfee unablässig darauf konzentriert, für die Sicherheit seiner Kunden zu sorgen. http://www.mcafee.com/de

McAfee und/oder weitere hierin erwähnte oder enthaltene McAfee-Produkte sind eingetragene Marken oder Marken von McAfee und/oder seinen verbundenen Unternehmen in den USA und/oder anderen Ländern.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.