maxon motor erhält Auszeichnung für MIM-Technologie

Zweiter Platz bei den EPMA Awards 2007

(PresseBox) ( Sachseln, )
Die EPMA (European Powder Metallurgy Association) verleiht jedes Jahr einen Preis für innovative Bauteile, welche die Vorteile der MIM-Technologie (Metal Injection Moulding) gegenüber konventionellen Fertigungsmethoden eindrucksvoll demonstrieren. maxon motor bewarb sich mit dem Gehäuse für einen automatischen Gitarrentuner. Im Rahmen der EPMA Jahrestagung in Toulouse, wurde Vertretern des maxon-Bereiches CIM/MIM die Silberne Auszeichnung überreicht.

Weniger Stress vor Konzertbeginn: Ein neuartiger Gitarrentuner ermöglicht das präzise und vollautomatische Stimmen elektrischer Gitarren, und dies innerhalb von 30 Sekunden. Sogar ein erfahrener Gitarrist braucht dazu immerhin mehrere Minuten. Das Nachstimmen aufgrund von Temperaturschwankungen auf der Bühne erfolgt per Knopfdruck. Das freut Musiker und Publikum. Schon bald soll der automatische Gitarrentuner am Markt erhältlich sein.

Was ist das besondere an diesem MIM-Bauteil? Die Herausforderung für maxon bestand in der Konstruktion und Herstellung eines Gehäuses, welches sechs Mikromotoren mit Planetengetriebe beinhaltet und im Korpus einer E-Gitarre untergebracht werden kann. Ein konventionell hergestelltes Bauteil wäre in jedem Fall zu gross und auch zu teuer gewesen. Mit der MIM-Technologie konnte maxon motor die vorgegebene Präzision und Kompaktheit bei gleichzeitig ökonomischen Kosten realisieren.

Um die anspruchsvollen Spezifikationen hinsichtlich Kompaktheit und Komplexität zu erfüllen, setzt maxon motor GmbH Sexau ein Werkzeug mit mehreren Kernen und Schiebern ein. Dabei sorgt das spezielle Angusssystem für ein verzugsfreies Bauteil. Ferner kann durch den Einsatz der MIM-Technologie die Anzahl der Einzelteile drastisch reduziert werden. Am Beispiel des Gitarrentuners bedeutet das: von ursprünglich 150 Einzelteilen wie Zahnräder, Achsen oder Scheiben wurde die Anzahl auf 30 MIM-Bauteile gesenkt.

Das prämierte MIM-Gehäuse für den Gitarrentuner, mit seiner hohen Präzision, Kompaktheit, Komplexität und mechanischen Festigkeit, ist nur dank der innovativen MIM-Technologie effizient und marktfähig herstellbar. Bei maxon motor GmbH Sexau ist man sich indes sicher, dass die MIM-Technologie der Herstellung von Metallbauteilen ganz neue Impulse verleiht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.