Sicherheits-Referenzdesign von Maxim ermöglicht Lizenzierungs-Kontrolle und sichere Freischaltung von Feature-Upgrades für Designs auf Basis von Spartan-6-FPGAs

Die Secure-EEPROM-Technologie von Maxim Integrated Products schützt das im FPGA enthaltene IP mithilfe eines einzigen Pins

(PresseBox) ( Planegg, )
Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM) kündigt ein Referenzdesign zum Schutz von Field-Programmable Gate Arrays (FPGAs) der Spartan®-6-Familie von Xilinx® an. Das Referenzdesign umfasst außer einer kostenlosen Sicherheits-Software von Maxim oder Xilinx mit dem Maxim® DS28E01-100 auch einen sicheren Speicherbaustein in 1-Wire®-Technik[/url].

Das in den DS28E01-100 hinterlegte Authentifizierungsschema nach dem Challenge-Response-Verfahren SHA-1 (SHA = Secure Hash Algorithm) verhindert unbefugte Produkt-Builds und schützt das im FPGA enthaltene geistige Eigentum (IP). Das Referenzdesign gibt Herstellern die Möglichkeit, ohne Änderungen an der installierten Hardware gebührenpflichtige softwarekontrollierte Feature-Upgrades aus der Ferne freizuschalten. Das Sicherheitsschema setzt voraus, dass in das FPGA und den sicheren 1-Wire-Speicher geheime Schlüssel geladen werden. Der Referenz-Core von Maxim fügt sich reibungslos in den Spartan-6-Baustein ein, belegt dort weniger als 5 % der Logikzellen und erleichtert das Laden geheimer Schlüssel in das FPGA. Von Maxim kann vor der Auslieferung eine Vorprogrammierung*) des DS28E01-100 mit kundenspezifischen Schlüsseln vorgenommen werden.

Folgende Fakten belegen, wie dringend Lösungen für Fälschungssicherheit, Markenschutz und Authentifizierung benötigt werden:

- Geräteherstellern entstehen durch Produktpiraterie und den "grauen Markt" alljährlich Verluste von mehreren Milliarden Dollar.
- Die Brand Protection Alliance meldete im Jahr 2010, dass nach Schätzung der Weltzollorganisation (WZO) und von Interpol der weltweite Handel mit gefälschten Waren von 5,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 1982 auf rund 512 Mrd. US-Dollar pro Jahr gestiegen ist und weiter wächst. Etwa 5 bis 7 Prozent des Welthandels entfallen demnach auf gefälschte Waren.**)

Zitate:

- "Das Sicherheitssystem von Maxim bietet innerhalb seiner Klasse den besten Schutz für die Lizenzierungs-Kontrolle und das Freischalten zusätzlicher Produkt-Features. Wenn sich der DS28E01-100 und das FPGA nicht 'erkennen', wird das FPGA-Design effektiv gesperrt", erläutert Prem Nayar, Business Manager für Secure Information & Authentication Products bei Maxim Integrated Products.
- "Durch den Einsatz eines sicheren 1-Wire®-Speicherbausteins vom Typ Maxim® DS28E01-100 können Xilinx-Kunden ihre Produkte auf einfache Weise mit einem zusätzlichen Sicherheits-Level versehen. Die derzeit für die Spartan-6-Familien von Xilinx konzipierten Speicher könnten durchaus auch mit den Familien Artix(TM) -7, Kintex(TM) -7, Virtex(TM) -7 und Zynq(TM) -7000 eingesetzt werden," sagt Jim Burnham, der bei Xilinx für das Platform Marketing für Zynq, Virtex-4,-5,-6, Spartan und CPLD Development Boards und Kits zuständig ist.

Verfügbarkeit und Preise:

- Das Referenz-Sicherheitsschema (Xilinx XAPP780) für die Spartan-6-Familie steht ab sofort für die Evaluierung bereit.
- Der Baustein DS28E01-100 unterstützt Lese- und Schreibzugriffe bei Versorgungsspannungen von 2,8 V bis 5,25 V; der Betriebstemperarturbereich reicht von -40 °C bis +85 °C.
- Die Preise beginnen bei 0,84 US-Dollar (ab 1.000 Stück; FOB USA).

Weitere Details über das Referenzdesign inklusive Zugang zum kostenlosen Software-Core sowie Einzelheiten über die Evaluierungs-Hardware sind hier verfügbar. Hochauflösendes Bildmaterial ist hier abrufbar.

*) Der Vorprogrammierungs-Service hängt von einer Mindestbestellmenge (MOQ = minimum order quantity) ab. Weitere Informationen dazu gibt der zuständige Maxim-Kundenberater.
**) Quelle: ABIresearch, ANTI-COUNTERFEITING, BRAND PROTECTION AND AUTHENTICATION, June 2011, p. 14.

Alle Marken- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.