Maxim Security Manager sorgt für die Sicherheit der Smart-Grid-Infrastruktur

Der Baustein MAX36025 von Maxim Integrated Products versieht wichtige Datenbündelungspunkte im Smart Grid mit sicheren Verschlüsselungsfunktionen

(PresseBox) ( Planegg, )
Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM) stellt mit dem MAX36025 einen Kryptografie-Controller vor, der Schutz gegen Manipulationsversuche bietet. Für eine einfachere, sicherere Verschlüsselung enthält der Chip zwei nach dem AES-Verfahren (Advanced Encryption Standard) arbeitende Hardware-Engines.

Energieversorgungsunternehmen (EVUs) auf der ganzen Welt statten ihre Netze zunehmend mit Intelligenz aus, um die Voraussetzungen für ein effektiveres Energiemanagement zu schaffen. Indem sie ihr Netz an mehreren Stellen mit Kommunikationsfunktionen bestücken, erhalten die EVUs die Möglichkeit, den momentanen Energieverbrauch zu messen, Störungen schnell einzukreisen, in den Bedarf einzugreifen und ihre Kunden über Tarif und Verbrauch zu informieren. Die ständigen, in beiden Richtungen erfolgenden Kommunikationsabläufe machen die Infrastruktur allerdings auch anfällig für Cyber-Attacken. Mit dem MAX36025 bietet Maxim deshalb einen Security Manager an, der in den Zugangspunkten bzw. den Datenkonzentratoren einer Smart-Grid-Infrastruktur angeordnet wird und diese kritischen Datenbündelungs-Punkte damit sicherer macht.

Die beiden AES-Hardware-Engines des MAX36025 verlagern die Verschlüsselungs-Operationen in die Hardware, was das Design entscheidend beschleunigt und das Sicherheitsniveau anhebt. Den Systemdesignern bleibt dadurch das langwierige Schreiben, Austesten und Implementieren des Verschlüsselungs-Codes erspart. Verschlüsselungs-Software kann zudem Sicherheitslücken in Form unentdeckter Bugs enthalten, die das Ziel von Virenattacken werden können. Die beiden AES-Engines des MAX36025 können für separate Kanäle genutzt werden, um verschiedene Netzwerke zu schützen, oder lassen sich simultan für denselben Kanal verwenden, was eine doppelte Verschlüsselung ermöglicht.

Die physischen Sicherheitsebenen des MAX36025

- Sichere chip-interne Schlüsselspeicherung (im Nonimprinting Memory)
- Chip-internes Nonimprinting Memory mit schneller, manipulationsabwehrender Löschfunktion
- Temperatursensor mit proprietärem Änderungsraten-Detektor zur Aufdeckung extremer Temperaturwechsel, die auf einen Manipulationsversuch hindeuten können.
- CSBGA-Gehäuse mit 81 Lotperlen und ohne exponierte Anschlüsse, die Angreifern eine Zugriffsmöglichkeit bieten könnten.

Temperaturbereich und Verfügbarkeit

- Ausgelegt für den Betrieb bei Temperaturen von -55 °C bis +95 °C
- Die Sicherheitsrelevanz des MAX36025 erfordert die Unterzeichnung eines Verschwiegenheitsabkommens (Non-Disclosure Agreement - NDA) vor der Herausgabe von Datenblättern oder anderen Produktinformationen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.