Marconi verkauft erste ATM-Anschlusskarte mit 10 GBit/s - Hohe Bandbreiten für neue Anwendungen

(PresseBox) ( , )
Backnang, 22.01.03 – Als erstes Unternehmen hat Marconi eine ATM-Anschlusskarte (Asynchronous Transfer Mode) mit einer Kapazität von 10 Gbit/s (STM-64) verkauft. Mit diesem Interface für den leistungsstarken Multiservice Switch-Route BXR-48000 können Netzbetreiber Daten mit der höchst möglichen Geschwindigkeit übertragen und gleichzeitig ein Höchstmaß an Sicherheit aufrecht erhalten. Kommerziellen Betreibern bietet die Schnittstelle die Möglichkeit ihre bestehenden Frame Relay- und ATM-Dienste weiter auszubauen. Gleichzeitig können sie ihr Angebot um neue Anwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf wie hochauflösende Videoübertragungen, verteilte Computerleistung oder vernetzte Speicherkapazität erweitern
Das System war 2002 vom U.S. Naval Research Lab erfolgreich getestet worden. Der erste Kunde für das Interface ist das US-Verteidigungsministerium. Dort ist auch der erste BXR-48000 im Einsatz, der weltweit verkauft wurde.

Kommerzielle Anwendungen
Die 10 GBit/s ATM-Schnittstelle von Marconi eröffnet Betreibern mit großen ATM-, Frame Relay-, oder DSL-Netzen (Digital Subscriber Line) neue Möglichkeiten für den Ausbau ihrer Netzstrukturen. So können sie die Kapazitäten dieser etablierten Technologien erheblich vergrößern. In Verbindung mit dem BXR-48000 lassen sich zudem neue Anwendungen mit riesige Datenmengen effizient einsetzen. Zu denken ist dabei zum Beispiel an virtuelle Netze mit hohen Qualitätsstandards, Video-on-Demand, Online-Gaming oder finanzielle Transaktionen in Echtzeit. Dabei arbeitet der BXR-48000 unabhängig von Netzbelastung und Übertragungsprotokollen. Er lässt sich jederzeit an neue MPLS-Standards (Multi Protocol Label Switching) oder IP (Internet Protocoll) basierte Dienste anpassen. Damit garantiert er unabhängig von der technischen Entwicklung hohe Investitionssicherheit.

Das Unternehmen Marconi
Marconi ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in London, das Ausrüstungen und Lösungen für Telekommunikationsnetze liefert. Die Kernbereiche des Unternehmens sind innovative und zuverlässige optische Netze, Routing-, Vermittlungs- und Zugangstechnik für Breitbandnetze sowie die dazugehörigen Dienstleistungen. Lösungen von Marconi ermöglichen es Fest- und Mobilnetzbetreibern, Kosten zu senken und Erträge zu steigern. Zu den Kunden von Marconi zählen viele der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt.
In Deutschland ist Marconi an den Standorten Backnang, Offenburg, Frankfurt/Main und Radeberg sowie mit mehreren Vertriebsbüros vertreten. An der Börse werden die Aktien von Marconi unter dem Kürzel MONI gehandelt. Weitere Informationen sind unter www.marconi.de verfügbar.

Weitere Informationen durch:
Margarete Senn
Marconi Communications GmbH, Backnang
Tel. (0 71 91) 13 38 11
Margarete.Senn@marconi.com

Lutz Cleffmann
DIKOM Redaktionsservice, Düsseldorf
Tel. 0800 DIKOMPR (0800 3 45 66 77)
marconi@dikom.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.